Sonntag, 29. November 2020
27.06.2019 19:50
Niederlande

Bei Regen wird Fleisch billiger

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: ats

Bisher kennt man die dynamische Preissetzung von Flugtickets oder Hotelpreisen. Doch auch im Detailhandel ist das Modell im Kommen, schreibt die «Sonntags-Zeitung».

Erste Tests würden bereits laufen. In der niederländische Supermarktkette Albert Heijn senke ein Algorithmus die Preise von Produkten automatisch, sobald sie sich dem Mindesthaltbarkeitsdatum nähern. 

Auf einem elektronischen Schild seien jetzt zwei Preise angegeben: Einer markiert den regulären Preis für das Produkt, der andere den Sondertarif für die Hühnerbrustfilets oder Lachssteaks, die in näherer Zukunft ablaufen. Auch andere Faktoren wie Wetterlage oder Lagerbestand berücksichtigt er. Regnet es, wird etwa das Grillgut tendenziell billiger. Hinter der Idee stecke das israelische Start-up Wasteless, welches die Lebensmittelverschwendung verringern wolle. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE