Donnerstag, 25. Februar 2021
14.02.2014 07:21
Fast Food

Burger King profitiert von Neuaufstellung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Burger King ist auf der Erfolgsspur. Dank zahlreicher neuer Restaurants und der Abgabe eigener Filialen an Franchise-Nehmer konnte die Fast-Food-Kette ihren Gewinn im vergangenen Jahr auf unterm Strich 234 Mio. Dollar verdoppeln.

«2013 war ein wichtiges Jahr für Burger King», erklärte Firmenchef Daniel Schwartz am Sitz in Miami. Das Unternehmen habe seine Präsenz rund um die Welt gestärkt. Es kamen netto 670 Filialen hinzu, wodurch es nun insgesamt 13’670 Standorte gibt. Mehr als die Hälfte davon liegen in den USA und Kanada.

Der Umsatz schrumpfte um 42 Prozent auf gut 1,1 Mrd. Dollar. Statt der gesamten Einnahmen für einen Standort verbucht Burger King jetzt im Wesentlichen noch die Lizenzgebühren.

Der grössere Rivale McDonald’s konnte seinen Gewinn 2013 dagegen nur minimal steigern – wenngleich das Unternehmen weiterhin deutlich mehr verdient als Burger King. McDonald’s hat mehr als 35’000 Restaurants.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE