Montag, 27. Juni 2022
26.05.2022 10:44
Getreide

Hier kommen unsere Weizenimporte her

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Beim Hartweizen ist Kanada Importland Nr. 1, beim Weichweizen ist es Deutschland. Aus welchen Ländern sonst Getreide in die Schweiz eingeführt, sehr Ihr in der Infografik.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Mehrverkäufe in den Ländern Frankreich, BeNeLux und den USA. - Pixabay Mit gezielten Marketingmassnahmen und dank einer ausgezeichneten Raclette-Qualität konnten die Exporte im Jahr 2021 auf 3259 Tonnen ausgedehnt werden.…

Markt & Preise

Gesucht werden für 2023 Produzenten, die Sonnenblumen anbauen. - Judith Beyeler, lid Raps und Sonnenblumen aus Schweizer Produktion sind gesucht. Sämtlichen Produzenten konnten die gewünschte Menge an Raps, Sonnenblumen und…

Markt & Preise

Ab dem 13. Juni beginnt die marktrelevante Ernte. - lid Es sieht gut aus für die Schweizer Kirschen-Freunde: Dieses Jahr können viele der begehrten Früchte gepflückt werden. Jetzt startet die…

Markt & Preise

Verschiedene Massnahmen sollen helfen, das Eierlegen lässt sich aber nicht «abstellen». - Jonas Ingold Die Schweizer Eierproduzentinnen und Eierproduzenten konnten in der Vergangenheit von guten Jahren profitieren – während der…

One Response

  1. Will man damit vermitteln, dass in CH keine Abhängigkeit von ukrainischem Weizen besteht? Von wo stammt der Importweizen von D und A? Aus Tschechien und die wiederum importieren von der Ukraine. Also doch eine grosse Abhängigkeit als letzte eiiner Verkettung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE