Dienstag, 31. Januar 2023
06.12.2022 16:20
Schweinemarkt

Markt kurzfristig entlastet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: cni

Mit einer Einfrieraktion von Schweinefleisch soll der Markt kurzfristig entlastet werden. 

Die Marktentlastungsmassnahme sei am 30. 11. 2022 vom Verwaltungsrat von Proviande an seiner ausserordentlichen Sitzung beschlossen worden und werde vom Bundesamt für Landwirtschaft unterstützt, schreiben Proviande und Suisseporcs in einer gemeinsamen Mitteilung.

Als weitere Massnahme wird der Export von Schweinefleisch in den europäischen Raum organisiert. Die Schlachtbetriebe setzen alles daran, so viele Schweine wie möglich vom Markt zu nehmen. Mit einer privatrechtlich organisierten Unterstützung der Verarbeitung von Schweinefleisch für den Export sollen rund 50’000 Schweine vom Schweizer Markt genommen werden. Für die Finanzierung dieses befristeten Geschäfts wird ein Fonds gebildet, in welchem die grössten Schlachtauftraggeber einen Beitrag von 0.20 Fr./kg SG einbezahlen.

Handel und Produzenten teilen den Abzug unter sich auf. Proviande wird als Verwalterin dieses Fonds auftreten. Sie wird begleitet von einer paritätischen Kommission mit Vertretern der Produzenten, Verarbeiter und des Handels. Marktkenner rechnen damit, dass die Entlastungsaktion mehrere Wochen in Anspruch nimmt.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Den jährlichen Reiskonsum beziffert der Schweizer Bauernverband pro Kopf mit 6,5 Kilo. Pixabay Die Schweiz ist beim Reiskonsum auf Importe aus dem Ausland angewiesen. Hierzulande wird zwar auch etwas Reis…

Markt & Preise

Nach den Rekordwerten des Covid-Ausnahmejahres 2021 nahmen die Exporte im Jahr 2022 ab.SCM Nach dem Rekordjahr 2021 gingen im vergangenen Jahr sowohl die Käseausfuhren wie Käseeinfuhren zurück. Sorgen muss sich…

Markt & Preise

Die Absatzzahlen beim Labelfleisch harzen. Der Schweizer Tierschutz macht dafür die hohen Margen der Detailhändler verantwortlich.bki Preisüberwacher Stefan Meierhans kritisiert in seinem Bericht «Missbräuchliche Preise des Detailhandels bei Bio-Lebensmitteln» die…

Markt & Preise

Die Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch ist einen Schritt weiter.Bild: Monika Gerlach Grünes Licht kommt von der Europäischen Kommission für die vom deutschen Landwirtschaftsminister Cem Özdemir geplante Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch.  Die EU-Kommission…

One Response

  1. An die Redaktion: Diese 20 Rp./kg SG bezahlen die Produzenten 15 Rp. und der Handel 5 Rp. mit ihrem Abzug. Die grössten Schlachtauftraggeber liefern bloss das Geld an Proviande ab, weil sie weiterhin die 3.- Fr. /kg SG bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE