Mittwoch, 17. August 2022
04.12.2021 10:44
Lebensmittel

Schlechte Ernte – Teigwaren teurer

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Teigwarenhersteller befürchten in den kommenden Monaten einen Versorgungsengpass an Hartweizen. Das könnte wiederum die Teigwaren deutlich verteuern.

Kanada ist weltweit normalerweise für rund zwei Drittel des Hartweizenhandels verantwortlich. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters fällt die diesjährige Produktion des nordamerikanischen Hauptexportlands aber wegen extremer Hitze und Dürre um rund drei Millionen Tonnen tiefer aus und damit mit fast minus 50 Prozent unter das Niveau von 2020. Die Versorgungssituation ist entsprechend angespannt und Teigwarenhersteller befürchten in einen Engpass zu geraten, der sie gar zu einem Produktionsstopp zwingen könnte.

Auch die Schweizer Teigwarenhersteller sind stark von ausländischem Hartweizen abhängig: Bei der Pasta Premium AG beispielsweise würden für die Teigwarenproduktion rund 80 Prozent Hartweizen aus Kanada verarbeitet, knapp 20 Prozent aus Europa und ein Bruchteil – weit unter 5 Prozent – aus der Schweiz, sagt von Beat Grüter, Geschäftsführer der Pasta Premium AG in Frauenfeld.

Die schlechte Ernte- und Vorratssituation zusammen mit dem Anstieg der Frachtkosten liessen die Rohstoffpreise aktuell nun in die Höhe schnellen. «Der Rohstoff ist dato heute mehr als doppelt so teuer wie noch im Sommer dieses Jahres und es ist nicht einfach an Ware zu kommen», erklärt Beat Grüter.

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Bohrturm; Erdöl; Öl; Ölförderung - Shaun Undem Die Ölpreise sind nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn etwas weiter unter Druck geraten. Grund dafür sind die unsicheren wirtschaftlichen Aussichten und ein steigendes…

Markt & Preise

Ein Euro ist nur 96 Rappen wert. Bei der Einführung  am 1. Januar 2002 kostete der Euro 1,48 Franken - Screenshot swissquote.ch Der Franken ist zum Euro so stark wie nie.…

Markt & Preise

Jährlich dürfen in Deutschland nach dem Weingesetz maximal 0,3 % der bepflanzten Anbaufläche des Vorjahres als neue Rebflächen genehmigt werden. - Andreas Häseli Der Weinbau in Deutschland wächst. Insgesamt rund 290 Hektarenan…

Markt & Preise

Die geringere Produktion wird sich in den Honigpreisen widerspiegeln. - Steve Buissinne Die diesjährige Honigproduktion in Rumänien dürfte aufgrund der Dürre kräftig zurückgehen. Der Mangel erhöht die Preise und führt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE