Montag, 25. Oktober 2021
18.05.2017 15:12
Bern

Brutto Netto Tara

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Beim Offenverkauf wird das Gewicht des Verpackungsmaterials verbotenerweise immer noch oft zur Ware geschlagen. Bei Testkäufen war dies in gut 20 Prozent der Fall. Auch bei Fertigprodukten entspricht das angegebene Gewicht nicht immer den Angaben.

Der Verkauf von Waren an Kundinnen und Kunden habe grundsätzlich nach der Nettomenge zu erfolgen, hält das Eidgenössische Institut für Metrologie (METAS) in einer Mitteilung vom Donnerstag zum Jahresbericht fest. Das Gewicht des Verpackungsmaterials darf also nicht zu der Ware geschlagen werden.

Bei Testkäufen in der ganzen Schweiz wurde festgestellt, dass im Offenverkauf noch in gut einem Fünftel der Fälle Verpackungsmaterial mitgewogen wird, wie es heisst. Dies sei zwar eine deutliche Verbesserung gegenüber 2014, zeige aber, dass das Nettoprinzip im Offenverkauf immer noch nicht durchgehend beachtet werde.

8,4% der kontrollierten Packungen waren nicht konform

Im vergangenen Jahr seien auch 2139 industrielle Betriebe und Gewerbetreibende sowie Importeure kontrolliert worden, welche Fertigpackungen gleicher Nennfüllmenge herstellen. Dabei seien insgesamt 6965 Lose von Fertigpackungen gezogen und geprüft worden. 335 Lose hätten beanstandet werden müssen. Die Beanstandungsquote sei damit gegenüber dem Vorjahr um 0,1 Prozent auf 4,8 Prozent angestiegen.

Bei Fertigpackungen ungleicher Nennfüllmengen seien 1097 Betriebe kontrolliert und 5983 Fertigpackungen bezüglich ihres aktuellen Gewichts gemessen worden. Dabei seien 501 Packungen nicht konform gewesen, was einer Quote von 8,4 Prozent entsprochen habe.

Waagen im Detailhandel überprüft

Das METAS hat im vergangenen Jahr etwas mehr als 154’000 Messmittel geprüft und geeicht. Dazu gehören etwa Waagen im Detailhandel oder Tanksäulen. Zudem wurden im Rahmen der statistischen Überwachung auch gut 980’000 Elektrizitätszähler überprüft.

Mehr zum Thema
Marktpreise

Generell ist es derzeit sehr schwierig zu prognostizieren, wie sich die weiteren Verschärfungen des Lockdowns in Europa auswirken werden. - Samuel Krähenbühl Europaweit herrscht derzeit noch ein relativ stabiles Preisniveau…

Marktpreise

Auf schweizerbauer.ch finden Sie jeden Freitag die aktuellen Marktpreise. Auf schweizerbauer.ch werden am Freitag jeweils die aktuellen Schlachtviehpreise publiziert. Alle Labelpreise (Woche 45) Andere Preise Direktvermarktungspreise (gültig ab 5. August…

Marktpreise

Die Produktion von Biomilch-Produkten nahm 2019 in Österreich weiter zu Im Jahr 2019 wurden die österreichischen Molkereien und Käsereien mit 584'974 t Biomilch beliefert. Das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem…

Marktpreise

Durch Dürren und Buschbrände hat sich der Trend zum Ausstieg aus der Milchproduktion zuletzt noch beschleunigt. In Australien haben die vermehrten Käufe der Konsumenten in Corona-Zeiten Versorgungsengpässe bei der Trinkmilch…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE