Freitag, 25. Juni 2021
13.01.2021 11:22
Agrarrohstoffe

Preise für Weizen, Mais und Soja auf Sechsjahreshoch

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda/blu

Enttäuschende Ernteprognosen haben die Preise für Weizen, Mais und Sojabohnen jeweils auf den höchsten Stand seit mehr als sechs Jahren steigen lassen.

Die Lebens- und Futtermittel verteuern sich um 5,6 Prozent auf 6,70 Dollar (5,95 Fr.) je Scheffel, um 5,1 Prozent auf 5,1725 Dollar (4,60 Fr.) je Scheffel beziehungsweise um 3,9 Prozent auf 14,28 Dollar (12,70 Fr.) je Scheffel.

Das ging aus aktuellen Notationen an US-Börsen am Dienstag hervor. Das US-Landwirtschaftsministerium USDA rechnet zudem für die Saison 2020/2021 mit einer Ernte von 14,185 Milliarden Scheffel bei Mais und 4,135 Milliarden Scheffel bei Soja. Dies teilte die Behörde ebenfalls am Dienstag mit.

Ein Scheffel (Bushel) ist eine Gewichtseinheit für Getreide und Ölsaaten. Weil es sich dabei um ein Hohlmass handelt, ist ein Bushel Mais (25,401 Kilogramm) leichter als ein Bushel Soja oder Weizen (jeweils 27,215 Kilogramm).

Mehr zum Thema
Markt & Preise

Ende April lag der Kartoffelabsatz 30 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. - Heinz Röthlisberger Wegen der geschlossenen Restaurants ass die Schweizer Bevölkerung in diesem Halbjahr ihre Rösti, Bratkartoffeln und…

Markt & Preise

Beim Weizen wurden sich die Verhandlungsparteien nicht einig. - FiBL Verarbeiter und Produzenten von Knospe-Brotgetreide haben sich zur jährlichen Bio-Richtpreisrunde getroffen. Der Richtpreis für Dinkel wurde angehoben und derjenige für…

Markt & Preise

Die Europe Chocolat Company hat sich auf die Herstellung von Schokoladespezialitäten fokussiert. - zvg Barry Callebaut verstärkt sich im wachsenden Markt für hochindividuelle Industrieschokolade. Der Zürcher Schokoladekonzern hat dazu eine…

Markt & Preise

Die Argentinier essen rund fünf Mal so viel Fleisch wie ein durchschnittlicher Schweizer. - Lucas Huber Nach einem einmonatigen Exportverbot dürfen die argentinischen Rinderzüchter wieder Fleisch ins Ausland verkaufen. Allerdings…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE