12.02.2020 13:53
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Biolandbau
2,8 Mio. Biobauern auf 71,5 Mio. ha
Ende 2018 wurde weltweit 71,5 Millionen Hektaren Landwirtschaftsfläche biologisch bewirtschaftet, knapp 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Hälfte der Fläche liegt in Ozeanien. Insgesamt gibt es 2,8 Millionen Biobauern.

Pünktlich zur Eröffnung der Biofach, der Weltleitmesse für für Biolebensmittel in Nürnberg (D), haben das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL und der Weltdachverband IFOAM – Organics International, die neusten Zahlen zum Biolandbau präsentiert. Diese stammen von Ende 2018.

50 Prozent der Fläche in Ozeanien

Der Biolandbau ist weiter im Wachstum begriffen. Gegenüber 2017 nahm die bewirtschaftete Fläche 2018 um 2 Millionen auf 71,5 Millionen Hektaren zu (+2.9%). Australien weist mit Abstand die grösste Biolandbaufläche (35,7 Millionen Hektar) auf, gefolgt von Argentinien (3,6 Millionen Hektar) und China (3,1 Millionen Hektar).

Nicht verwunderlich ist daher, dass die Hälfte der globalen Biolandwirtschaftsfläche in Ozeanien (49,9 Prozent, 36 Millionen Hektar) liegt, gefolgt von Europa (22 Prozent; 15,6 Millionen Hektar) und Lateinamerika (11 Prozent; 8 Millionen Hektar). Die Biolandwirtschaftsfläche nahm auf sämtlichen Kontinenten zu.

Liechtenstein mit höchstem Anteil

Weltweit werden «lediglich» 1,5 Prozent der Landwirtschaftsfläche biologisch bewirtschaftet. Die Länder mit dem höchsten Bioanteil an der gesamten Landwirtschaftsfläche sind Liechtenstein (38,5 Prozent), Samoa (34,5 Prozent) und Österreich (24,7 Prozent). In 16 Ländern werden mindestens 10 Prozent der Landwirtschaftsfläche biologisch bewirtschaftet.

Die 71,5 Milliarden Hektaren werden weltweit von 2,8 Millionen Bioproduzenten bewirtschaftet. Die Länder mit den meisten Produzenten waren Indien (1'149'000), Uganda (210’000) und Äthiopien (204'000). 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE