Montag, 18. Januar 2021
16.09.2015 08:05
Österreich

A: Kleinere Rüben-Ernte erwartet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die österreichischen Rübenbauern rechnen wegen der Trockenheit im Sommer mit einer um 15 Prozent kleineren Ernte.

2,8 bis 3 Mio. Tonnen Rüben erwarten die österreichischen Rübenbauern. Das seien rund 15 Prozent weniger als im Vorjahr, heisst es in einer Mitteilung. Der Flächenertrag wird auf 62 Tonnen/ha geschätzt (2014: 73 Tonnen/ha). Grund für die kleinere Ernte seien die extrem trockenen Sommermonate. Zwar hätten sich die Rüben im August dank des Regens etwas erholen können, in einigen Regionen sei der Schaden aber irreparabel.

Die österreichischen Rübenpflanzer stehen – wie diejenigen in der Schweiz – unter Druck. Wegen des bevorstehenden Quotenendes in der EU per 2017 würden bereits heute viele Zuckerproduzenten versuchen, mit „Kampfpreisen ihre Konkurrenz zum Aufgeben zu zwingen.“ Die Rübenbauern müssten deshalb mit tieferen Preisen rechnen: Der Effekt aus Minderernte und Preisverfall wird auf rund 35 Prozent des bisherigen Ertrags geschätzt.

In Österreich bauen knapp 7‘000 Bauern auf einer Fläche von 45‘500 Hektaren Rüben an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE