3.09.2014 07:50
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Kartoffeln
Bio-Kartoffeln: Rekordernte erwartet
Trotz des nassen Sommers und der starken Temperaturschwankungen wird für 2014 ein neuer Ernterekord bei den Bio-Kartoffeln erwartet.

Der regenreiche Sommer erhöht in diesem Jahr die Fäulnisrate von sechs Prozent 2013 auf 27 Prozent in diesem Jahr. Wie auch bei konventionellen Kartoffeln zeichnen sich bei Bio-Kartoffeln mit einem Speiseanteil von 235 Kilo pro Are dennoch sehr gute Ernteerträge ab, wie Bio Suisse in einer Medienmitteilung schreibt. Laut Probegrabungen werden mit 4'214 Tonnen auf 150 Hektaren für die Sorte Agria am meisten Erträge vorausgesagt, gefolgt von Charlotte.

Die Anbaufläche für Bio-Kartoffeln ist 2014 erneut um neun Prozent gewachsen und beträgt 553 Hektaren. Trotz der Ausdehnung und der erwarteten Rekordernte wird die Nachfrage nach Bio-Kartoffeln voraussichtlich nicht vollständig durch inländische Produktion gedeckt werden können.

Aufgrund der guten Verkaufszahlen und der überdurchschnittlichen Erträge werden die Preise für festkochende Bio-Kartoffeln auf 92 Franken pro 100 Kilo, und auf 91 Franken für mehlig kochende Sorten gesenkt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE