Freitag, 27. Januar 2023
29.11.2022 14:50
Forschung

Neues Bodenlabor eröffnet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt/blu

Die Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (Hafl) in Zollikofen BE hat ein neues Bodenversuchslabor in Betrieb genommen. Mit dem Labor wird die Analysekapazität erhöht und neue Analysetechnologien implementiert. Die Hafl will damit den Schutz des Bodens unterstützen. 

Um die bestehende Infrastruktur an der Hafl optimal auf die Abläufe der Analysen der Bodenproben und deren Aufbereitung auszurichten, wurde auf einer Fläche von 80 m2 ein neues Versuchslabor für angewandte Bodenforschung eingerichtet. Neben den Forschenden steht das Labor auch für individuelle Studierendenarbeiten zur Verfügung. Damit sollen neuen Möglichkeiten in der Ausbildung ermöglich werden. Die Konzeption, Planung und schrittweise Umsetzung der erweiterten Laborkapazität fand von Frühjahr 2020 bis im August 2022 statt.

Mit Fokus auf die Bedürfnisse der angewandten Forschung und der Bodenkartierung  werden in dem neuen Versuchslabor sowohl Bodenparameter gemäss den Referenzanalysen der Agroscope durchgeführt als auch neue Bestimmungsmethoden getestet und optimiert. Neben der üblichen Infrastruktur für die Aufbereitung von Bodenproben und den Referenzmethoden für chemische Bodeneigenschaften, sollen neue auf dem Markt verfügbare Bestimmungsmethoden und Geräte für bodenphysikalische Eigenschaften getestet werden.

Für Pilot- und Forschungsprojekte zur Weiterentwicklung von Bodenwissen und -information seien effiziente Analysen von grundlegenden Bodeneigenschaften wie pH-Wert, Textur, Humus- und Karbonatgehalt sowie Kationenaustauschkapazität essenziell, schreibt die Hafl. Auch die Bestimmung von bodenphysikalischen Eigenschaften, wie beispielsweise der Lagerungsdichte und Wasserdynamik, seien besonders relevant.

Im zweiten Raum werden die Proben auf ihre chemischen und physikalischen Bodeneigenschaften gemessen.
Hafl
Mehr zum Thema
Pflanzen

RitaE 2021 betrug die landwirtschaftliche Nutzfläche in der Schweiz insgesamt 1'042'053 Hektaren. Welche Kulturen unser Land prägen, gibt es in der Grafik. Fast 60% der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Schweiz sind…

Pflanzen

Das Punktesystem Biodiversität muss von allen Landwirten, welche IP-Suisse-Labelprodukte produzieren, erfüllt werden. Die geforderte Gesamtpunktzahl beträgt 15 Punkte.zvg Die Produzentenorganisation will die Biodiversität weiter stärken. Das Punktesystem wird überarbeitet. Die…

Pflanzen

Die lilablühenden Phaceliapflanzen fallen besonders ins Auge.zvg Vergangenen Herbst zeigten sich viele Felder im Thurgau mit grossgewachsenen und dichten Beständen, die in vielen Farben blühten. Die Gründüngungen entwickelten sich in…

Pflanzen

Luzi Schneider wird neuer Leiter der Schweizerischen Fachstelle für Zuckerrübenbau (SFZ).SFZ Bei der Schweizerischen Fachstelle für Zuckerrübenbau (SFZ) kommt es Anfang April zu einem Wechsel an der Spitze. Luzi Schneider…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE