12.06.2013 17:42
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Kartoffeln
Es ist soweit – erste Schweizer Frühkartoffeln erhältlich
Das kalte und nasse Wetter war den Frühkartoffeln nicht zuträglich. Nun gibt es aber die ersten Schweizer Frühkartoffeln in den Läden zu kaufen. Das Ziel der Branche ist es aber, so früh als möglich schalenfeste Ware auf den Markt zu bringen.

Das Frühjahr war in vielen Teilen Europas geprägt durch eine nasskalte Witterung. Das führte zu Verzögerung in der Landwirtschaft. Auch bei den Frühkartoffeln konnte die Ernte erst verzögert vollzogen werden mit dem Resultat einer Angebotsverknappung. Frühkartoffeln aus Israel und Ägypten waren markant teurer als in den Vorjahren.

Auch in der Schweiz hat sich aufgrund des Regenwetters das Setzen und Ernten deutlich verzögert. Doch nun ist es endlich soweit. Die ersten Frühkartoffeln gibt es nun in den Regalen der Detailhändler zu kaufen, wie die Branchenorganisation Swisspatat am Mittwoch in einem Communiqué verlauten lässt. Zuvor wurden die Frühkartoffeln importiert. Der überwiegende Teil stammt dabei aus Israel.

Die ersten Felder seien unter „eher schwierigen Bedingungen“ abgebrannt worden. Die Flächen sollen in dieser und der nächsten Woche zunehmen. Swisspatat erinnert die Produzenten daran, die Kaliber zu überprüfen und die Krautvernichtung rechtzeitig vorzunehmen.

Bis Kalenderwoche 27 (bis 5. Juli 2013) gelten folgende Preise und Anforderungen:

  • Frühkartoffeln bis KW 27: 1.45 Fr./kg (inkl. MwSt), Kaliber 30 – 50 mm
  • Qualität bis KW 25: nicht schalenfest
  • Qualität für KW 26 und 27: vorwiegend schalenfest

  • Bio Suisse: 2,50 Fr./kg, schalenlos, Kaliber 30 bis 60 mm


Der Verkauf von schalenloser Ware gestalte sich aber schwierig, heisst es weiter. Aufgrund der kurzen Haltbarkeit der schalenlosen Erdäpfel reagieren die Konsumenten beim Kauf zurückhaltend. Erst bei schalenfester Ware wird mit höheren Verkaufsvolumina gerechnet.

Zudem macht Swisspatat darauf aufmerksam, dass eine exakte und fristgemässe Meldung der Erntemengen die Grundlage für eine exakte Versorgungsplanung darstellen würden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE