5.07.2017 17:09
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Kartoffeln
Ideale Frühkartoffel-Menge
Die Ernte sowie die Abverkäufe von Frühkartoffeln verliefen in den letzten Tagen einwandfrei. Angebot und Nachfrage von Frühkartoffeln haben sich eingependelt. Es wird jedoch erfahrungsgemäss erwartet, dass mit Beginn der Sommerferien die Abverkäufe etwas zurückgehen werden.

Die Böden sind trotz der Niederschläge von letzter Woche wieder weitgehend trocken und den Wetteraussichten zufolge darf in den nächsten Tagen mit heissen Temperaturen gerechnet werden. Besonders ausgeprägt ist die Trockenheit in der Ostschweiz und im Mittelland. Wie in einer Mitteilung von swisspatat hervorgeht, wird den Kartoffelproduzenten empfohlen, vor der Ernte bei Bedarf zu bewässern und auf ausreichende Schalenfestigkeit zu achten.

Nach wie vor präsentiert sich die Qualität der Frühkartoffeln sehr gut. Nur in wenigen Fällen wurden Posten mit Drahtwurmbefall, Grünen, Wachstumsrissen oder Schorfbefall festgestellt. Damit die Qualität für den Verkauf weiterhin gewährleistet ist, werden die Produzenten aufgefordert, sich vor dem Ernten unbedingt mit dem Abnehmer abzusprechen. Damit Schlagschäden verhindert werden können und die zarte Schale der Frühkartoffeln nicht verletzt werden, ist bei der Ernte weiterhin grösste Sorgfalt geboten.

Der festgelegte Produzentenrichtpreispreis gilt ab sofort und bis am 19. Juli 2017. 

Frühkartoffeln: Fr. 75.15 / 100 kg inkl. MwSt. 

Qualität: vorwiegend schalenfest - schalenfest 

Kaliber 30 – 60 mm für die grüne Linie 

Kaliber 35 – 70 mm für die braune Linie 

Bei den Bio-Frühkartoffeln wurde folgender Produzentenrichtpreis festgesetzt: 

Bio Frühkartoffeln: Fr. 150.15 / 100 kg, inkl. MwSt. 

Bio festkochende (grüne Linie): Fr. 160.15 / 100 kg, inkl. MwSt. 

Qualität: schalenfest, Kaliber 30 – 60 mm 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE