16.07.2018 09:13
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Tschechien
Kleinere Getreideernte erwartet
Die Landwirte in Tschechien dürften im laufenden Jahr zwar mehr Raps, aber weniger Getreide von den Feldern holen. So prognostiziert das Prager Statistikamt aktuell eine Produktion von 6,298 Mio t Getreide, das wären 8,2 % weniger als im Vorjahr.

Im Einzelnen wird dabei für das Weizenaufkommen ein Minus von 9,8 % auf 4,346 Mio t erwartet. Davon sollen 4,150 Mio t auf Winterweizen entfallen, das würde einer Verringerung um 8,4 % entsprechen. Gleichzeitig soll die Gerstenernte um 13,4 % auf 1,524 Mio t zurückgehen.

Dagegen rechnen die Statistiker für Roggen mit einem Zuwachs um 4,5 % auf 114 000 t. Auch für die Rapsproduktion wird eine Ausweitung vorausgesagt, und zwar um 6,5 % auf 1,221 Mio t. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE