5.12.2016 11:22
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Mais
Mais: Umweltschutz immer wichtiger
Die Umweltpolitik der Europäischen Union wird nach Ansicht des Vorsitzenden vom Deutschen Maiskomitee (DMK), Friedhelm Taube, in den kommenden Jahren zusätzliche Anstrengungen der Landwirtschaft auch in der pflanzlichen Produktion abverlangen.

Darauf gelte es vorbereitet zu sein, betonte Taube auf der DMK-Tagung am vergangenen Mittwoch. Bernhard Osterburg vom Thünen-Institut in Braunschweig stellte fest, dass Mais eine sehr ertragreiche und bei guter Praxis besonders ressourceneffiziente Kulturart sei, die aber in der Politik mit hohen Nährstoffüberhängen, Grünlandumwandlung, Erosion und Humusverlust assoziiert werde.

Böden vor Erosion und Humusverlust schützen


Die künftige Gesetzgebung dürfte vor allem darauf zielen, dass im Maisanbau Nährstoffe effizient verwertet, klimaschädliche Verluste minimiert und Böden vor Erosion und Humusverlust geschützt würden. Ausserdem müsse die Reform des Düngerechts nun zügig umgesetzt werden, um Strafzahlungen Deutschlands zu verhindern.

Laut Darstellung von Prof. Urs Schmidhalter von der Technischen Universität München (TUM) kann der Mais Nährstoffe aus organischen Düngern sehr effektiv nutzen, weil der Hauptnährstoffbedarf und die Hauptmineralisation im Boden zeitlich aufeinandertreffen. Allerdings werde die Minimierung von Emissionen immer wichtiger. Notwendig seien etwa eine mindestens jährliche Gülleuntersuchung auf jedem Betrieb und möglichst kurze Zeiten bis zur Einarbeitung der Gülle, so Schmidhalter.

Phosphatmangel vermeiden

Ausserdem sei Phosphatmangel in der Jugendentwicklung der Pflanze zu vermeiden, um eine höhere Düngewirkung und damit höhere Erträge zu erzielen. Franz Jansen-Minssen von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Oldenburg stellte dazu ergänzend fest, dass nicht der Höchstertrag, sondern der Optimalertrag anzustreben sei.

Wie Wilfried Zorn von der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft in Jena betonte, wird die Planung einer emissionsarmen Gülle- und Gärproduktausbringung immer wichtiger. Vorteilhaft sei beispielsweise die überbetriebliche Ausbringung. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE