Donnerstag, 30. Juni 2022
10.05.2022 17:00
Bewässerung

Neue Wege bei der Bewässerung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Unter der Federführung der Hafl und durch die Mithilfe kantonaler Fachstellen wie dem Strickhof wurde in den letzten Jahren ein Bewässerungsmessnetzwerk aufgebaut. 

Jährlich werden schweizweit rund 260 Bodensonden installiert, vor allem in Kartoffeln und Langzeitgemüsekulturen. Doch soll die Anzahl Sondenstationen nicht mehr erhöht werden. Das Ziel ist laut dem Strickhof vielmehr, das Bewässerungsnetz im aktuellen Umfang langfristig weiterzuführen und mit einer Bewässerungs-App aus Bayern (D) zu ergänzen, die auf einer Wasserbilanz basiert.

Sie stand bisher als Desktop-App zur Verfügung und modelliert das Bodenwasser ohne direkte Messung. In Versuchen stimmten die modellierten Bodenwassergehalte bei Karotten, Zucchetti und Lagerkabis gut mit den gemessenen Feuchtewerten überein. Bei den Kulturen Zwiebeln und Salat wurde durch die Onlineanwendung früher eine Bewässerungsempfehlung errechnet, als dies durch die Messung der Bodensonden angezeigt war.

Die Anwendung steht 2022 testweise zur Verfügung. Die Nutzung ist kostenfrei, bedingt jedoch die Einspeisung von Wetterdaten. Für die Schweiz stehen solche für rund 60 Standorte zur Verfügung. Zur Nutzung müssen auch Bodenart, Kultur und Bewässerungstechnik eingegeben werden. Die App beschreibt dann die Witterungsentwicklung, den Verlauf des Bodenwassers sowie die Bodenwasserbilanz. sum

Infos: www.bewaesserungsnetz.ch 

Mehr zum Thema
Pflanzen

Spaghetti mit Venusmuscheln ist eine italienische Spezialität. - pixabay Italien bangt um sein nationales Gericht «Spaghetti alle Vongole». Wegen der Dürre dringt das Meer immer tiefer in das Po-Delta ein,…

Pflanzen

In den vergangenen zehn Jahren sei „fast jedes zehnte Weizenfeld“ verlorengegangen. - zvg In Italien wird die diesjährige Weizenproduktion aufgrund der Dürre im Süden des Landes nach einer ersten Schätzung…

Pflanzen

Bodenerosion ist eine der wichtigsten Bedrohungen der Ressource Boden in der Schweiz und weltweit. - Volker Prashun Bodenerosion auf Ackerflächen lässt sich mit den richtigen Massnahmen – vor allem konservierenden…

Pflanzen

Der Bund habe  zwei Alternativprodukte zugelassen welche gegen die viröse Vergilbung eingesetzt werden könne. - SFZ Zuckerrübenbauern in der Schweiz müssen auf eine Notzulassung des verbotenen Neonicotinoids «Gaucho» verzichten. Der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE