15.08.2015 07:07
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Schottland
Schottland will GVO-Anbau verbieten
Die schottische Regierung will den Anbau von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) vorsorglich verbieten.

Die schottische Regierung möchte keine Gentechnik und stellt einen Antrag für eine Opt-out-Regelung, berichtet Agra Europe. Das Verbot soll auch für die GVO-Maissorten gelten, die in der EU zugelassen sind. Schottland möchte seinen „sauberen und grünen Status“ schützen. Ausserdem sei die Nachfrage nach GV-Produkten bei den schottischen Konsumenten gering.

Der schottische Bauernverband (NFU Scotland) ist gegen ein GVO-Verbot. Das sinnvolle Einsetzen dieser Technologie könne zu einer nachhaltigen Landwirtschaft beitragen. Das GVO-Verbot würde das seit Jahren geltende Moratorium für den Anbau von GVO in Schottland ablösen. Die britische Regierung plant, GVO in England kommerziell anbauen zu lassen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE