30.03.2018 15:32
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Tiefer Preis, weniger Zuckerrüben
Die russischen Landwirte werden angesichts der niedrigen Preise auf dem heimischen Zuckermarkt in diesem Jahr wahrscheinlich weniger Zuckerrüben anbauen.

So prognostizierte Russlands Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschew bei einem Agrarproduzentenforum in Krasnodar für das laufende Jahr gegenüber 2017 eine Einschränkung des betreffenden Areals um 100'000 ha auf 1,1 Mio. ha. 

Nach Einschätzung des Verbandes der russischen Zuckerproduzenten (Soyuzrossakhar) dürften die Zuckerpreise 2018/19 trotzdem niedrig bleiben. Der Verbandsvorsitzende Andrej Bodin wies darauf hin, dass die Rübenpreise die Produktionskosten kaum deckten. Im laufenden Jahr bestehe darüber hinaus das Risiko, dass die Banken die Anbaufinanzierung verweigern könnten. Die Produktion von Rübenzucker für die im Juli endende Saison 2017/18 schätzte der Fachmann auf einen Rekord von 6,55 Mio. t, nach 6,15 Mio. t im Vorjahr. 

Ausserdem würden mindestens 100'000 t Zucker aus Melasse erzeugt. Den russischen Zuckerbestand bezifferte der Experte für Ende 2017 auf mehr als 5 Mio. t. Mit dieser Rekordmenge könne die Föderation bis Oktober 2018 versorgt werden. Unter Berücksichtigung des voraussichtlichen Verbrauchs von 5,9 Mio. t und Importen von wahrscheinlich 200'000 t könnten die russischen Zuckerexporte im laufenden Wirtschaftsjahr nach Berechnungen von Bodin eine Spitzenmenge von mindestens 800'000 t erreichen; davon dürften 300'000 t nach Usbekistan und 200'000 t nach Kasachstan gehen. 

Allerdings hätten die Exporteure dauernd Probleme mit der mässigen Warenqualität, ungeeigneten Verpackungen, dem begrenzten Sortiment und der unterentwickelten Infrastruktur. Dadurch würden die Exportchancen enorm beeinträchtigt. In den ersten sechs Monaten des laufenden Wirtschaftsjahres habe Russland aber immerhin etwa 390'000 t Zucker ausgeführt, was einer Steigerung von 225% gegenüber Vorjahreszeitraum entspreche.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE