11.07.2017 15:21
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Getreide
Trockene Jahre für Ernte vorteilig
Immer wieder kommen bei anhaltend trockenem Wetter Ängste auf. Trockene Jahre seien jedoch vor allem für den Ackerbau eher von Vorteil, schreibt der SBV

Die Wasserbilanz (Niederschläge abzüglich berechneter Verdunstung) der ersten fünf Monate des laufenden Jahres ergibt laut den «News» des Schweizer Bauernverbandes (SBV) bloss einen Wert von 191 mm für das Schweizer Mittelland. So scheinen die Gerstenerträge nach ersten Meldungen im laufenden Jahr ausgezeichnet zu sein.

Üppigere Wasserbilanzen in den Jahren 2015 (284mm)  und 2016 (492mm) führten laut dem SVBV zu deutlich schlechteren Erträgen. Die Niederschläge seien nicht der einzige Faktor, welcher die Ernten beeinflusse. Trockenes Wetter reduziere aber den Druck von Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern. Nicht zuletzt erleichtere es die Ernte, schütze vor Auswuchsgetreide und vermindere die Belastung des Erntegutes mit Mykotoxinen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE