Dienstag, 3. August 2021
05.07.2018 06:33
Kartoffeln

Trockenheit: Vorsicht beim Graben

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Gegenwärtig ist es sehr heiss und trocken. Die Gewitter mit den notwendigen Niederschlägen fallen unregelmässig über die Frühkartoffelanbaugebiete. Dank Aktivitäten in der letzten Woche konnte der eher verhaltene Frühkartoffelabsatz angekurbelt werden.

Die Böden sind derzeit sehr trocken und die Niederschläge fallen unregelmässig über die Frühkartoffelanbaugebiete. Teilweise hat es gehagelt. Dämme werden bei Gewittern abgeschwemmt. Dies begünstigt die Entstehung von grünen Knollen. Die Qualität ist durchschnittlich, wie Swisspatat in einem Communiqué schreibt.

Sommerferien werden Absatz bremsen

Aufgrund von Drahtwurmbefall und Wachstumsrissen konnten einige Posten nicht verkauft werden. Der Verkauf konnte in der letzten Woche dank Aktivitäten aber etwas gesteigert werden. Ansonsten ist der Absatz aufgrund der hohen Temperaturen verhalten. Die bevorstehenden Sommerferien werden den Verkauf noch zusätzlich bremsen.

Die Umstellungsphase von alterntigen auf neuerntige Kartoffeln ist bei den Festkochenden abgeschlossen, die Mehligkochenden werden in den nächsten Wochen umgestellt.

Vor der Ernte mit Abnehmer absprechen

Damit die Qualität am Verkaufspunkt weiterhin gewährleistet werden kann, werden die Produzenten gebeten, sich vor dem Ernten unbedingt mit dem Abnehmer abzusprechen.

Um Schlagschäden vorzubeugen und die zarte Schale der Frühkartoffeln nicht zu verletzen, ist bei der Ernte grösste Sorgfalt geboten und die Parzellen sind vorgängig zu bewässern. Die festgelegten Produzentenrichtpreispreise gelten ab sofort bis zur nächsten Telefonkonferenz vom 18. Juli 2018.

Frühkartoffeln Suisse Garantie Fr. 75.15 / 100 kg inkl. MwSt. Qualität (grüne und braune Linie) schalenfest, Kaliber 30 – 60 mm 

Bio-Frühkartoffeln Fr. 140.15 / 100 kg inkl. MwSt. Qualität schalenfest, Kaliber 30 – 60 mm 

Bio festkochende Sorten (grüne Linie) Fr. 150.15 / 100 kg, inkl. MwSt. Qualität schalenfest, Kaliber 30 – 60 mm 

Die nächste Telefonkonferenz findet am Mittwoch, den 18. Juli 2018 um 9.00 Uhr statt. 

Die Frühkartoffelpreise sowie weitere diesbezügliche Informationen sind via Telefonbeantworter un-ter der Nummer 031 385 36 59 abrufbar.

Mehr zum Thema
Ackerbau

Für den Anbau 2022 sichere die Interprofession den Zuckerrübenpflanzern jedoch mindestens die Konditionen der Branchenvereinbarung 2021 zu. - Heinz Röthlisberger Auf dem internationalen Zuckermarkt gibt es in den letzten Monaten…

Ackerbau

Die erschwerten Erntebedingungen könnten zu einer Verknappung von Schweizer Frühkartoffeln führen.  - Michael Wahl Die Wetterbedingungen sorgen weiter für eine herausfordernde Situation bei den Frühkartoffeln: Die Erntearbeiten gestalten sich schwierig…

Ackerbau

zvg Nematoden, auch Fadenwürmer oder Älchen genannt, sind laut Agroscope wertvolle Zeiger für das Ökosystem im Boden, denn es gibt unzählige Arten, die in der Nahrungskette verschiedenste Rollen einnehmen: Manche…

Ackerbau

Die Perlhirse liefert selbst bei grosser Trockenheit und Temperaturen von bis zu 42 Grad Celsius Ernteerträge. Die Perlhirse ist ein einjähriges Ährenrispengras mit einem dem Mais ähnlichen Wuchs. Sie erreicht…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE