20.07.2020 18:40
Quelle: schweizerbauer.ch - rup
Neuseeland
Weltrekord: 174 kg Weizen pro Are
Der Neuseeländer Landwirt Eric Watson übertraf mit seinen 173,98 kg pro Are bei der diesjährigen Weizenernte den von ihm im Jahr 2017 aufgestellten Weltrekord. Das berichtete das neuseeländische Newsportal «stuff.co.nz».

Normalerweise erreichen bewässerte Weizenfelder in Neuseeland einen Ertrag von durchschnittlich 120 kg pro Are. Nicht so bei Eric Watson aus Ashburton/Neuseeland. Mit seinem Rekord toppte er nochmals seine Marke aus dem Jahr 2017, als er sich mit einem Ertrag von 167,91 kg pro Are einen Eintrag im Guinness-Buch der Weltrekorde sicherte. 

Sein Rezept

Das Rezept für seinen Erfolg hat er sogleich parat: Harte Arbeit in Kombination mit den neuesten Innovationen. Nach dem Erfolg 2017 sah er trotzdem immer noch Verbesserungspotenzial. Watson: «Mit dem Ausprobieren neuer Sorten, dem Übergang zu Flüssigstickstoff und der regelmässigeren Überwachung der Pflanzengesundheit, waren wir zu diesem unglaublichen Resultat in der Lage», berichtet der Landwirt gegenüber «stuff.co.nz». Auf seinen Weizenfeldern erziele er jährlich einen Ertragsfortschritt zwischen 1 und 2 kg pro Are. Deshalb habe er auch nicht zu Träumen gewagt, den letzten Weltrekord auf diese Art und Weise in den Schatten zu stellen: «Die Steigerung um 6 kg pro Are hat meine Hoffnungen übertroffen.»

Weizen für Viehfütterung

Mit dem gegenüber Europa umgekehrten Jahreszeitenverlauf pflanzte er den Weizen im April 2019. Geerntet wurde schliesslich am 17. Februar. Watson’s Weizen sei für die Viehfütterung bestimmt. Anderer Weizen wird in Neuseeland entweder zu Mehl verarbeitet oder auch an die Schweine oder die Hühner verfüttert. Jedes Jahr erntet Neuseeland rund 400'000 Tonnen Weizen.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE