Sonntag, 29. November 2020
17.11.2020 18:49
Artenvielfalt 

Besserer Mais dank alten Sorten

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Forscher der Technischen Universität München (D) konnten zeigen, dass das Material aus Genbanken, etwa aus jener in Grönland, für die Verbesserung von Merkmalen in der Maispflanze genutzt werden kann. 

Die Forscher haben einige Mais-Landrassen auf das Merkmal Kältetoleranz hin untersucht. Dazu haben sie eine genombasierte Methode entwickelt, um neue vorteilhafte Gene in Landrassen zu identifizieren und genetische Ressourcen gezielt zu nutzen.

Drei Landrassen  wurden an verschiedenen Standorten in Europa mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen angebaut. Das Forschungsteam untersuchte vor allem die frühe Jugendentwicklung, die Pflanzenhöhe und den Blühzeitpunkt und konnte die Daten aus den Feldversuchen mit merkmalsrelevanten Genen in Verbindung bringen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE