Dienstag, 15. Juni 2021
09.06.2021 12:20
Patent

Braugerste: Entscheid von Patentamt in Kritik

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Das Europäische Patentamt (EPA)hat am Dienstag eine Beschwerde von NGO gegen ein Patent der Firma Carlsberg auf Braugerste zurückgewiesen. ProSpecieRara kritisiert den Entscheid und warnt, es gehe nicht nur um Braugerste, sondern generell um Patente auf Pflanzen und Tiere.

Gemeinsam mit 9000 Mitunterzeichnenden hätten die Schweizer Mitgliedorganisationen der Initiative «Keine Patente auf Saatgut», zu der ProSpecieRara, Public Eye und Swissaid gehören, bereits 2017 gegen die Bier-Patente von Carlsberg protestiert, heisst es in einer Mitteilung von ProSpecieRara vom Mittwoch.

Der EPA-Entscheid vom Dienstag, auch nicht gentechnisch herbeigeführte Eigenschaften zu patentieren, könne weitreichende Folgen für kleinere und mittlere Züchtungsbetriebe haben, die nun ständig in Gefahr laufen würden, unbeabsichtigt Patente zu verletzen.

Die patentierte Gerste ist laut Mitteilung nämlich nicht mit einem Gentech-Verfahren hergestellt worden, sondern mittels zufälliger Mutagenese. Dieses Verfahren wird in der konventionellen Züchtung häufig angewendet. Insbesondere für kleine und mittlere Züchter seien daher die rechtlichen Unsicherheiten, die mit derartigen Patentanträgen einhergingen eine hohe Hürde und gefährden Züchtungsprojekte.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Gegen den Buchautor wurde eine Anzeige wegen übler Nachrede eingereicht. - succo Im Prozess um Kritik am Pflanzenschutzmitteleinsatz im Südtiroler Obstbau ist es zu einem ersten Urteil gekommen. Wie das…

Pflanzen

Die Konflikte um Glyphosat hatte sich der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern mit der milliardenschweren Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto 2018 aufgehalst. - zvg Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer muss im US-Rechtsstreit…

Pflanzen

Wirkung von Glyphosat-Behandlungen gegen Altunkräuter in einer abgefrorenen Winterzwischenfrucht - lfl In Österreich gilt künftig für den Herbizidwirkstoff Glyphosat ein Anwendungsteilverbot. Gemäss dem Beschluss des Wiener Nationalrats vom 20. Mai…

Pflanzen

Bis 2027 müssen die Risiken von Pflanzenschutzmitteln für Oberflächengewässer, naturnahe Lebensräume und Abbauprodukte im Grundwasser um 50% reduziert werden.  - Heinz Röthlisberger Der Massnahmenplan «Sauberes Wasser» ist in der Vernehmlassung.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE