6.04.2016 18:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Agroscope
Agroscope baut Stellen ab
Führung und Forschung sollen bei Agroscope näher zueinander rücken. Deshalb wird Forschungsanstalt die Führungsstrukturen vereinfachen. Insgesamt fallen durch diese Reorganisation 14 Stellen im Kader weg.

Die heutigen vier Forschungsinstitute und 19 Forschungsbereiche werden aufgehoben und durch zehn Einheiten ersetzt werden, die künftig die Leistungen von Agroscope erbringen werden, teilt die Forschungsanstalt der Schweiz für die Land- und Ernährungswirtschaft am Mittwochabend per Communiqué mit. Die neue Organisation wird am 1. Januar 2017 eingeführt.

Die operative Führung und die Mitarbeitenden sollen näher zusammengeführt werden. „Ziel bleibt, die Kernaufgaben der Forschungsanstalt für Land- und Ernährungswirtschaft effizienter, flexibler und mit klarerem Leistungsprofil erfüllen zu können“, schreibt Agroscope. Die bestehenden Forschungsgruppen sind von der Verschlankung der Führungsstruktur nicht betroffen.

Mit der Aufhebung von vier Instituten und der damit verbundenen Abschaffung einer Führungsebene wird der personelle und administrative Overhead deutlich gesenkt. Angebaut werden 24 Kaderstellen, deren Funktionen es künftig nicht mehr geben wird (4 Institutsleiter, 1 stv. Institutsleiter und 19 Bereichsleiter). In den kommenden Monaten werden die Leitenden der 10 neuen Einheiten bestimmt. Für die Besetzung dieser Stellen stehen die bisherigen 24 Führungspersonen im Vordergrund.

Erst am 1. Januar 2014 wurde Agroscope reorganisiert und in vier Institute unter einer Leitung (CEO) gegliedert. Damit sollte insbesondere die Effizienz und Flexibilität erhöht und die praxisrelevante wissenschaftliche Leistung gestärkt werden. „Zwei Jahre Erfahrung mit der neuen Organisationsstruktur zeigen, dass die gesetzten Ziele nur teilweise erreicht werden konnten“, hält Agroscope fest. Die finanzielle Situation habe sich aufgrund der Sparprogramme nochmals deutlich verschärft. Wie viel mit der Reorganisation eingespart werden soll, wurde nicht kommuniziert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE