Mittwoch, 3. März 2021
13.12.2020 12:00
Zuckerrüben

Agueda brachte 18272 kg Zuckerertrag pro ha

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Im Rüben-Sortenversuch der Feldtage überzeugten die neuen Sorten. Es wurden Zuckergehalte bis 18,3 Prozent und Netto-Erträge bis 1207kg gemessen.

Im Zuckerrüben-Sortenversuch der Feldtage 2020 in Kölliken AG haben die neu in die Sortenliste aufgenommenen Sorten KWS Agueda, KWS Novalina und Caroll, aber auch die bisherigen Sorten Strauss und Samuela gute bis sehr gute Resultate geliefert.

Bei Netto-Erträgen von 971 kg (Tesla) bis 1207 kg (KWS Agueda) und Zuckergehalten von 16,4 % (BTS 2725) bis 18,3 % (Strauss) resultierten je Hektare bereinigte Zuckererträge von 14028 kg (Rhinema) bis 18272 kg (KWS Agueda). Nach Vorkultur Kunstwiese und trotz moderater N-Düngung von 91 kg/ha resultierten hohe Amino-N-Werte und eine Ausbeute von 84,2 % (Rhinema) bis 89 % (Strauss).

Bei den bereinigten Franken-Erträgen lagen KWS Novalina, Strauss und KWS Agueda fast gleichauf an der Spitze, dicht gefolgt von Caroll und Samuela. Die Resultate der Conviso-Sorten Smart Belamja und neu Smart Manja lagen nicht überraschend etwas zurück. Dies liegt daran, dass diese beiden Sorten aus versuchstechnischen Gründen mit einem klassischen 3-er Split inklusive Zusatzprodukten behandelt wurden, wodurch ihr Vorteil der guten Herbizidtoleranz nicht zum Tragen kam.

*Der Autor arbeitet bei der Landor. Detallierte Versuchsergebnisse: www.feldtage.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE