22.07.2020 16:47
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Forschung
Computer helfen, Ähren zu zählen
Um krankheitsresistente oder besser an die Umwelt angepasste Weizensorten zu züchten, ist es wichtig, in etlichen Versuchen unter entsprechenden Bedingungen die ertragreichen Varianten zu identifizieren.

Das heisst etwa zu quantifizieren, wie viele Ähren sie pro Fläche hervorbringen.

Laut der ETH Zürich muss dies bisher von den Forschern in Handarbeit erledigt werden. Smartphone und App helfen nicht, denn die Ähren sind auf Bildern teilweise schlecht erkennbar, weil ein Blatt sie verdeckt, sie zu stark oder zu schwach belichtet sind und weil sie noch dazu von Sorte zu Sorte anders aussehen. Dies dem Computer beizubringen, daran arbeiten jetzt zahlreiche Forschungsgruppen gemeinsam im Rahmen der «Global Wheat Head Detection Challenge». 

Dazu haben sie auf mehreren Kontinenten auf 4700 Bildern von Weizen gezählt, wie viele Ähren jeweils zu erkennen sind. Dies für unterschiedliche Sorten und Anbaubedingungen. Nun läuft ein Wettbewerb: Welche Software schafft es, die korrekte Anzahl Ähren am zuverlässigsten zu bestimmen? Solche Programme sollen es künftig erlauben, anhand der Bildaufnahme von Satelliten, Traktoren und Drohnen die Folgen verschiedener Managementmassnahmen auf dem Feld genau zu beurteilen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE