Dienstag, 1. Dezember 2020
23.09.2016 07:33
Australien

Effizientere Getreidezüchtung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Forscher der „University of Western Australia“ haben eine Methode entwickelt, welche es Züchtern ermöglicht, bei Hafer und Triticale schneller Fortschritte zu erzielen.

Die neue Methode verkürze den konventionellen Züchtungsprozess von 12 auf 6 Jahre, heisst es in einer Mitteilung der „University of Western Australia“. Damit könne die Zucht neuer Sorten beschleunigt werden, die besser an das sich ändernde Klima angepasst seien.

Laut Forscherin Pamela Zwer nimmt der Hafer-Anbau in Australien stark zu. Neue und besser an die Umwelt angepasste Sorten seien sehr willkommen. Hafer ist eine der meistangebauten Getreideart in Australien. Die Ergebnisse der von Professor Guijun Yan geleiteten Forschungsgruppe wurden in einem Fachmagazin publiziert und können hier heruntergeladen werden.

Für Weizen und Gerste existiert bereits ein solches Schnellzüchtungsverfahren, wie es nun für Hafer und Triticale entwickelt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE