23.11.2014 15:47
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Dünger
Forscher betonen Bedeutung der Magnesiumdüngung
Der Nährstoff Magnesium ist von zentraler Bedeutung hinsichtlich der Widerstandsfähigkeit von Pflanzen gegenüber erschwerten Umweltbedingungen und der Verbesserung der ernährungsphysiologischen Qualität von landwirtschaftlichen Produkten.

Das wurde Anfang des Monats beim zweiten internationalen Symposium zu Magnesium in São Paulo hervorgehoben, das vom Institute of Applied Plant Nutrition (IAPN) der Universität Göttingen gemeinsam mit der Universität São Paulo, der türkischen Sabanci Universität, dem Center for Magnesium Education & Research aus den USA und dem International Plant Nutrition Institute (IPNI) ausgerichtet wurde.

Magnesium habe viele elementare Funktionen im Organismus von Pflanzen, sei zum Beispiel essentiell für die Photosynthese, den Energiestoffwechsel und den Nährstofftransport, hieß es auf der Tagung. In der brasilianischen Landwirtschaft sei die Bedeutung des Elements für den Pflanzenbau bisher allerdings erst wenig bekannt und die Düngung von Magnesium unüblich. Wie der wissenschaftliche Leiter des IAPN, Prof. Klaus  Dittert, mitteilte, war die aktuelle Situation in Brasilien ein wichtiger Grund, das Symposium in dem südamerikanischen Land auszurichten. „Zusammen mit unseren brasilianischen Partnern konnten wir mit dem Symposium einen Dialog zur Bedeutung von Magnesium in der Landwirtschaft initiieren“, unterstrich Dittert. Ganz wichtig sei es, das bereits vorhandene Wissen zur Magnesiumdüngung stärker in die Praxis zu tragen, aber auch offene Forschungsfragen gemeinsam mit den Praktikern zu formulieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE