29.08.2016 14:49
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Zürich
Gentech-Gegner stürmen Kongress
An der ETH Zürich findet diese Woche der Pflanzenzüchtungs-Kongress Eucarpia statt. Heute wurde der Kongress von Aktivisten gestört, die unter anderem Mist in den Hörsaal warfen.

Gemäss diverser Meldungen von Kongress-Teilnehmern auf Twitter wurde der Anlass von vermummten Anti-Gentech-Aktivisten gestört. Sie sprayten Parolen an die Wände und warfen laut Polizei-Mitteilung unter anderem Kuhmist, faule Eier und Urin in den Saal. Der Sachschaden soll mehrere 1'000 Franken betragen, Verletzt wurde niemand. Der Kongress wurde derweil unterbrochen.

Praktische Pflanzenzüchterinnen und -züchter sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Disziplinen der molekularen Genetik, der Bioinformatik und der unter "Phenomics" zusammengefassten Messtechniken suchen am Kongress laut Agroscope nach Wegen, neue, verbesserte Pflanzensorten für eine nachhaltige Landwirtschaft zu züchten

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE