11.12.2019 06:33
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Forschung
Kampf gegen gelben Drachen
Die Orangenproduktion wird weltweit durch ein Bakterium bedroht, das die Pflanzenkrankheit Huanglongbing (HLB) auslöst. Das Forschungszentrum für biologischen Landbau (FiBL) erarbeitet Gegenmassnahmen.

Die Pflanzenkrankheit HLB wird auch "gelber Drache" oder "Citrus Greening" genannt, weil sich die Blätter befallener Bäume grüngelb verfärben. Die Früchte bleiben klein, grün und sind defomiert und bitter; die Bäume sterben schliesslich ab, schreibt das FiBL in einer Mitteilung.

Das FiBL erarbeitet mit mexikanischen Produzentinnen udn Produzenten und der Unterstützung von Coop Gegenmassnahmen. Feldversuche hätten gezeigt, dass in einer biologishc bewirtschafteten Orangenplantage pro Jahr und Hektare fast 10 mal weniger Blattflöhe aufgetaucht sind. Nun will das Forscherteam auf Nützlinge setzen. Der Einsatz eines Pilzes und von Pflanzenkohle sind ebenfalls Massnahmen, die die Forscher in Mexiko einsetzen.

Das Bakterium Candidatus Liberibacter spp. kann vom Zitrusblattfloh übertragen werden, wenn dieser Träger des Bakteriums ist und sich von den Säfte der Bäume ernährt. Die Bakterien gelangen in die Leitungsbahnen der Pflanze, vermehren sich und verstopfen diese.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE