6.05.2013 07:33
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Wallis
Kompetenzzentrum für alpine Pflanzen im Wallis eingeweiht
Im Wallis ist am Freitag ein Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Produkten aus alpinen Aroma- und Heilpflanzen eingeweiht worden. Das PhytoArk genannte Zentrum widmet sich der Aufwertung der alpinen Pflanzen und ist die erste derartige Einrichtung in der Schweiz.

Aroma- und Medizinpflanzen stehen derzeit hoch im Kurs. Es bestehe eine starke Nachfrage für hochwertige Produkte mit alpinen Pflanzen, vor allem bei Nahrungsmitteln, Kosmetika oder Pflanzenheilkunde, sagte Karine Bourgeois, Koordinatorin des Projekts, der Nachrichtenagentur sda.

Diese Begeisterung für die natürlichen Zutaten stellt eine Chance für das Wallis dar, wo knapp 70 Prozent der Schweizer Produktion von Aroma- und Heilpflanzen erzeugt werden. Der grösste Teil dieser Produktion wird heute ausserhalb des Kantons für Bonbons und Kräutertees verwertet.

PhytoArk ist seit Februar in Betrieb. Auf dem Grundstück von Agroscope Changis-Wädenswil in Sion-Conthey wurde ein Gebäudekomplex mit Labor und Büros von 1500 Quadratmetern erstellt. Das Zentrum soll Unternehmen bei der Entwicklung von Produkten aus natürlichen Wirkstoffen von Fachleuten unterstützen. Das Projekt kostete rund 6 Millionen Franken und wurde hauptsächlich von der  öffentlichen Hand finanziert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE