29.05.2018 06:34
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Thurgau
Landwirtschaftsdirektoren im Thurgau
Die Vorsteher der Landwirtschaftsämter der Schweiz und Liechtensteins besuchten den Agroscope-Standort Tänikon sowie die Swiss Future Farm.

"Ein Thurgauer Durchschnittsbetrieb hat eine Grösse von 19 Hektaren, dies ist zwar nicht gross, aber sie gehören zu den produktivsten." So begrüsste Ueli Bleiker, Leiter Landwirtschaftsamt Thurgau, seine Amtskollegen aus der ganzen Schweiz zur Konferenz der Landwirtschaftsämter der Schweiz (KOLAS).

Für eine produktive und innovative Landwirtschaft seien praxisnahe Forschung, Beratung und Bildung ein wichtiges Standbein. "Genau diese Aspekte vereinbart die Lösung hier in Tänikon", sagte Bleiker gemäss Mitteilung. Der Betrieb in Tänikon ermöglicht es den Mitarbeitenden von Agroscope und den Beratern des BBZ Arenenberg, direkt vor Ort die Erfolge oder Misserfolge zu analysieren und das Wissen weiterzugeben. "Tänikon ist ein Treffpunkt für Forschung, Beratung und Bildung", sagte Martin Huber, Direktor BBZ Arenenberg. 

Christian Eggenberger, Betriebsleiter Swiss Future Farm und Leiter Beratung BBZ Arenenberg sagte gemäss Mitteilung: "Gemeinsam mit unseren beiden Partnern GVS Agrar und AGCO steht uns viel Know-how zur Verfügung, um neue Technologien auf ihre Praxistauglichkeit zu testen oder weiterzuentwickeln." Gleichzeitig kann Agroscope als unabhängige Forschungsanstalt praxisnah untersuchen, wie sich die neuen Möglichkeiten auf die Betriebe auswirken könnten. 

Technik, Datenaufbereitung und Betriebsmanagement – drei Bereiche, die bei der Digitalisierung der Landwirtschaft eine zentrale Rolle spielen. Die drei Mitarbeitenden der Swiss Future Farm sind seit letztem September dabei, mithilfe von digitaler Technik auf den Versuchsflächen verschiedene Kulturen anzupflanzen. Smart Farming kann gerade beim Einsatz von Pflanzenschutzmittel helfen, dieses optimal zu dosieren oder Unkraut effizienter mit Hackgeräten zu jäten. Auswertungen der ersten Resultate zeigt die Swiss Future Farm am Eröffnungsanlass vom 21. – 23. September direkt auf den Feldern.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE