4.06.2020 06:01
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Forschung
Pflanzenzüchtung: Neues Factsheet
Die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) publiziert ein neues Factsheet zum besseren Verständnis der Pflanzenzüchtung. Das Blatt wird durch eine Infografik sowie einen Film ergänzt. - > Mit Video

Um dem erhöhten Schädlingsdruck, dem Klimawandel oder knapperen Ressourcen Herr zu werden, braucht es ständig neue Pflanzensorten. Nur so können möglichst umweltschonend genügend Lebensmittel von hoher Qualität produziert werden. Dabei beruht die Pflanzenzüchtung stets auf der genetischen Vielfalt. Diese ist natürlich durch spontane Mutationen entstanden oder wurde vom Menschen durch unterschiedliche Methoden kreiert.

Die Palette dieser Methoden wurde in den vergangenen Jahrzehnten stetig erweitert: Durch Mutationszüchtung kann die genetische Vielfalt erweitert werden, und die Gentechnik ermöglicht das Einführen von Genen über die Artengrenze hinaus. Mit dem neuesten Werkzeug, der Genom-Editierung, lassen sich seit kurzem gezielt Veränderungen an einer bestimmten Stelle im Erbgut von Kulturpflanzen erzeugen. Das neu publizierte Factsheet der SCNAT erklärt anschaulich alle Methoden der Pflanzenzucht und geht eingehend auf die Genom-Editierung ein. Ein Film macht die Prozesse noch anschaulicher. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE