10.05.2019 06:36
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Fotovoltaik
Potenzial für Fotovoltaik
Über die Hälfte des heutigen Strombedarfs liesse sich mit Sonnenenergie decken, wenn Dächer und Fassaden bestehender Gebäude konsequent mit Solaranlagen ausgerüstet würden. Gerade gebäudeintegrierte Fotovoltaik hat laut Forschern noch viel ungenutztes Potenzial.

Forschende haben die Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz von gebäudeintegrierten Fotovoltaikanlagen untersucht und räumen mit der Skepsis vieler Bauherren und Architekten auf: Insbesondere dank der grossen Vielfalt an Farben, Texturen und Formaten finden solche integrierten Solaranlagen mehr Akzeptanz als herkömmliche, aufs Dach montierte Solarzellen. Auch wirtschaftlich schneide dieser Ansatz besser ab als viele denken, berichten Forscher der ETH Lausanne (EPFL), der Uni St. Gallen, der Hochschule Luzern und der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg.

Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Energiewende» (NFP70) hatten die Wissenschaftler verschiedene Fallstudien analysiert und eine Umfrage unter Bauherren durchgeführt, wie der Schweizerische Nationalfonds (SNF) am Donnerstag mitteilte.

Die integrierten Fotovoltaikmodule eignen sich laut Emmanuel Rey von der EPFL für verschiedenste Gebäude, vom Bauernhaus bis zum Hochhaus, und für verschiedenste Renovierungsprojekte von leichten Erhaltungsmassnahmen bis zum kompletten Umbau. Der Befragung von Hausbesitzern zufolge bevorzugen sie Module, die in der Schweiz oder Europa produziert werden und zur Architektur passen, vor allem in rot und schwarz. Dafür ist die Mehrheit auch bereit, mehr zu zahlen.

Aber auch Bedenken hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit können die Forschenden laut SNF-Mitteilung zerstreuen: Zwar sei die Anfangsinvestition bei einer Renovation mit gebäudeintegrierten Solarmodulen höher. Dafür können Gebäude je nach Installation und möglichem Energiespeicher einen Selbstversorgungsgrad von bis zu 87 Prozent erreichen, wenn zugleich die fossile Heizungsanlage zum Beispiel durch eine Wärmepumpe ersetzt wird.sda


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE