Dienstag, 28. September 2021
26.07.2021 14:46
Dünger

Projekt: Weisser Phosphor aus Klärschlamm

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die Herstellung von weissem Phosphor aus Klärschlamm ist Ziel eines neuen europäischen Verbundvorhabens, das aktuell unter Leitung der Universität Stuttgart und mit Beteiligung des Steinbeis-Europa-Zentrums (SEZ) durchgeführt wird. 

Wie dieses am 21. Juli 2021 in dem Zusammenhang weiter feststellte, ist die Europäische Union derzeit fast vollständig von Importen von weissem Phosphor abhängig, einem strategischen Rohstoff für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Dabei gebe es in den Mitgliedstaaten genügend in Klärschlamm verborgene Phosphorreserven, um den gesamten EU-Bedarf an weissem Phosphor sowie darüber hinaus bis zu 25% des in der EU verbrauchten Phosphats für andere Anwendungen zu decken. Vor diesem Hintergrund wolle man im Projekt «FlashPhos» ein thermochemisches Verfahren zur nachhaltigen Produktion von hochwertigem weissem Phosphor aus Klärschlamm in einer Pilotanlage testen, berichtete das Steinbeis-Europa-Zentrum.

Das preisgekrönte FlashPhos-Verfahren sei eine schnell reagierende Hochtemperatur-Flugstromvergasung von Klärschlamm und anderen sekundären Phosphatquellen wie Tiermehl. Die Forscher erwartendem Zentrum zufolge, dass FlashPhos-Anlagen bis zum Jahr 2040 die Hälfte des europäischen Bedarfs an weissem Phosphor decken können. Dazu müssten 15 % des derzeit in Europa anfallenden Klärschlamms eingesetzt werden.

Das von der EU geförderte Vorhaben ist auf vier Jahre angelegt. Insgesamt beteiligt sind 17 Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus fünf Ländern.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Durch die Fernbeobachtung mit Drohnen können viel mehr Bäume in kurzer Zeit gemessen werden als mit den klassischen physiologischen Messungen am Boden. - WSL Forschende der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald,…

Pflanzen

Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) berichtete, setzten die Kantone Bern, Waadt und Luzern jeweils mehr als 1 Milliarde Franken um. - Otto Graf Der Produktionswert des Primärsektors in der…

Pflanzen

zvg Letztes Jahr wurde der Produktionswert im Primärsektor der Schweizer Forstwirtschaft gegenüber dem Vorjahr um 0,5 Prozent auf 12,6 Milliarden gesteigert. Die Forstwirtschaftliche Gesamtrechnung (FGR) gibt darüber Auskunft, wie viel…

Pflanzen

Die Waldfläche wächst derzeit vor allem in den Alpen. - Simon Speich Der Mittelpunkt des Schweizer Waldes liegt an einem neuen Ort: Zwischen den Jahren 2009 und 2017 verschob er…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE