18.10.2020 17:37
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Forschung
Sanfte Worte entspannen Kühe
Die meisten Bauern wissen es bereits: Nun folgt der wissenschaftliche Beweis. Kühe reagieren deutlich auf freundliche Worte und Streicheleinheiten. Dies geht aus einer Studie der Veterinärmedizinischen Universität Wien hervor.

Freundlicher Zuspruch tut Rindern aber gut, wie die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift «Frontiers in Psychology» schreiben. Konkret heisst das, dass sich Kühe entspannen, wenn sie gestreichelt werden und eine sanfte Stimme hören.

Kühe strecken Hals

Gemäss den Forschern strecken die Tiere den Hals, zucken weniger mit den Ohren und das Herz schlägt langsamer. Zudem ist der Effekt grösser, wenn die Stimmen von einem Menschen kommt statt aus einem Lautsprecher.

Für das Experiment hat die Uni Wien 28 Kühen einen Umschnallgurt mit Herzmonitor umgehängt. Anschliessend sprachen sich den Rindern mehrmals lobende Nachrichten langgezogene Worte wie «brav» oder «fein». Die Worte sollten an das beruhigende tiefe Muhen von Kühen an ihre Kälber erinnern.

Reden hat Effekt

Das Wissen rund um die Gefühlswelt kann sich auf die Wirtschaftlichkeit auswirken. «Wir wissen, dass sich der Umgang auch auf die Milchleistung und Gesundheit der Tiere auswirkt», sagte Annika Lange von der Veterinärmedizinischen Universität Wien der Deutschen Presse-Agentur. Wenn Bauern mit den Kühen reden, habe das tatsächlich einen Effekt.

Aussagekräftig für das Wohlbefinden der Tiere ist gemäss den Forschern auch die Körpersprache: Entspannte Rinder schliessen genüsslich die Augen und strecken den Hals - etwa wenn ein Artgenosse bei der gegenseitigen Fellpflege eine besonders angenehme Stelle gefunden hat. 

Streicheln noch das wichtiger

Fast noch wichtiger als sanfte Worte ist das Streicheln. «Viele Menschen finden eine Massage wohl auch intensiver als ein beruhigendes Hörbuch», sagte Lange weiter. Eine Studie, die die Wirkung von Ansprache auch ohne Anfassen untersucht, ist noch in Arbeit.

Die Forschungsergebnisse aus Österreich dürften durch eine noch unveröffentlichte Studie aus Deutschland untermauert werden. Dort wurde auf einem grösseren Betrieb untersucht. Streicheln und sanftes Sprechen helfe Kühen, die Angst vor Menschen zu verlieren, so Lange. «Die Forschung zeigt, dass es für die Tiere definitiv einen Unterschied macht, wie man mit ihnen umgeht», fährt sie fort.

Dass nun die Bauern jeden Tag mehrere Minuten mit jedem Tier reden und sie anschliessend streicheln, sei natürlich nicht möglich. «Aber wichtig wäre eine Wertschätzung dafür, dass ein positiver Umgang und eine gute Beziehung zwischen Mensch und Kuh solche Effekte haben», macht sie klar. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE