Sonntag, 26. Juni 2022
02.05.2022 07:12
Forschung

Umweltrechner in Entwicklung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Agroscope und das Institut für Agrarökologie entwickeln einen praxisnahen Umweltrechner, der die Wirkung Schweizer Landwirtschaftsbetriebe auf Klima, Biodiversität und Nachhaltigkeit berechnen kann.

Die Komponenten des Umweltrechners sind teilweise bereits im Einsatz. So wurden mit einer ersten Version des Klimarechners bereits etliche Betriebe beraten, die so ihre Treibhausgasemissionen senken konnten. Dies geschah im Rahmen des Projektes KlimaBauer mit der deutschen Molkerei Andechser.

Im Bereich Nachhaltigkeit wird die Nachhaltigkeitsanalyse entwickelt, die nicht nur die ökologische Nachhaltigkeit, sondern auch Aspekte der Ökonomie, des sozialen Wohlergehens und der guten Unternehmensführung erfasst.

Weiter soll ein Biodiversitätsrechner den Betriebsleitern erlauben, die Artenvielfalt auf ihren Betrieben selbst zu erfassen. Diese Module werden den Anwendern in Form eines Online-Self-Checks zur Verfügung gestellt. 

Mehr zum Thema
Pflanzen

Der Waldverlust bedeutet immense wirtschaftliche Einbussen. - Sabine Fenner Im Norden Spaniens haben Feuerwehren am Montag weiter gegen Waldbrände gekämpft, die zunächst noch nicht eingedämmt werden konnten. Insgesamt etwa 1000…

Pflanzen

Das neue Dock A soll auf den Passagierebenen grösstenteils aus nachhaltigem Holz gebaut werden - für ein Terminalgebäude dieser Grösse ist dies bislang einzigartig. - Flughafen Zürich Der Zürcher Flughafen…

Pflanzen

Die Aussichten für die Föhrenwälder in tieferen Lagen im Wallis sind nicht gut. - pixabay Waldföhren im Wallis und anderen trockenen Alpentälern gehen seit den 1990er-Jahren zunehmend ein. Einer Studie…

Pflanzen

Der Holunderstrauch gilt als Heilpflanze - pixabay Die Vegetation in der Schweiz ist derzeit weiter entwickelt als zu dieser Jahreszeit üblich. Bereits blühen etwa die Sommerlinden. Normalerweise geschieht dies erst…

2 Responses

  1. So ein Umweltrechner, ist sicher in nächster Zeit, ein absolut notwendiges Instrument, für jeden Landwirtschaftsbetrieb.
    Mit dem eingebauten Geygerzähler, kann die radioaktive Belastung, von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, gemessen werden.
    Der Bund muss nur noch, die Grenzwerte festlegen, für die Genussfähigkeit, eines Lebensmittels. So kann zugleich auch noch die Produktion,für die Biogasanlagen sichergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE