Samstag, 3. Juni 2023
10.02.2023 17:14
Futterbau

39 Neuerungen:  Futterbau-Sortenliste revidiert

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Die Sortenliste bildet die Grundlage für die Zusammenstellung bester Futterbaumischungen und somit für einen nachhaltigen und leistungsfähigen Schweizer Futterbau. Die soeben veröffentliche Ausgabe 2023–2024 von Agroscope wartet mit insgesamt 39 Neuerungen auf.

Die Forschungsanstalt testet laufend Futterpflanzensorten und gibt auf Basis der Ergebnisse Sortenempfehlungen für den Schweizer Futterbau ab. Nun ist die Sortenliste 2023−2024 erschienen.

Keim des Erfolges

Agroscope prüft regelmässig die neuesten Sorten von über 25 Arten von Futterpflanzen aus weltweiter Züchtung in Feldversuchen. «Nur die besten Sorten bestehen dabei die strengen agronomischen Anforderungen und werden in die Sortenliste aufgenommen», teilt Agroscope mit.

Dabei interessieren neben dem Ertrag auch die Verdaulichkeit des erzeugten Futters sowie die Krankheitsresistenz und Umwelttoleranz der Pflanzen. Nicht zuletzt wird auch der Ausdauer und der Konkurrenzkraft besonderes Augenmerk geschenkt.

Verbesserung der Sortenqualität

Die Sortenliste 2023−2024 beinhaltet insgesamt 176 Futterpflanzensorten und wartet im Vergleich zur letzten Ausgabe mit 39 Neuerungen (Zu- oder Abgänge von Sorten) auf.

Um neu in die Liste aufgenommen zu werden, muss eine Sorte deutlich bessere Prüfergebnisse erzielen als das Mittel der bereits empfohlenen Sorten ihrer Art. Gleichermassen wird eine empfohlene Sorte aus der Liste entfernt, wenn sie im Versuch bedeutend hinter dem Mittel der bereits empfohlenen Sorten zurückbleibt.

«Dadurch wird eine stetige Verbesserung des in der Sortenliste verzeichneten Sortimentes erreicht», heisst es weiter. Die Verwendung empfohlener Sorten in den Futterbaumischungen von Agroscope ermöglicht es in der Folge, diese Verbesserung dem Schweizer Futterbau direkt zur Verfügung zu stellen.

-> Hier gibts die Liste der 176 empfohlenen Futterpflanzen

Mehr zum Thema
Pflanzen

Wegen fehlender Schutzkleidung sind landwirtschaftliche Arbeitskräfte im Globalen Süden den Pestiziden oft ungeschützt ausgesetzt. Hier Bauern bei der Verarbeitung von Chili.Cuong Art/Pixabay Mehr als jedes dritte Lebensmittel, das 2021 von…

Pflanzen

Es zeigt sich, dass einjährige und junge mehrjährige Pflanzen im Gleisbereich mit wiederholten Heisswasserbehandlungen ähnlich effektiv wie mit Glyphosat kontrolliert werden können.SBB Die SBB wollen bis 2025 die Vegetation im…

Pflanzen

Blacken in Wiesen sind ein Ärgernis.adi Während das Stechen der Blacke und das Entfernen der Blütenstände bei jedem Wetter gemacht werden können, ist die chemische Behandlung laut dem BBZN Hohenrain…

Pflanzen

Dien Anweisung des Agrarministeriums kam nicht gut an.ji In Frankreich wird die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zum Schutz der Bestäuber bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln die Justiz beschäftigen. Auslöser ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE