3.09.2020 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Unkraut
Blacken bekämpfen jetzt gut möglich
Der optimale Termin für die chemische Blackenbekämpfung liegt zwischen Ende August bis Ende September, da die Blacken in dieser Zeit den Wirkstoff optimal in die Wurzel hinuntertransportieren.

Bei Einzelstockbehandlungen werden mit Ally Tabs laut dem Strickhof sehr gute Resultate erzielt. Simplex ist nur bis Ende August bewilligt.

Flächenbehandlungen in Dauerwiesen können ohne Sonderbewilligung bis maximal 20 Prozent der Dauergrünlandfläche (ohne Biodiversitätsförderfläche) mit einem selektiven Herbizid wie Asulam, Harmony oder Hoestar durchgeführt werden. Behandlungen sollten nur unter 25°C vorgenommen werden. Für eine nachhaltige Lösung sollte nach der Flächenbehandlung eine Übersaat erfolgen oder mindestens im Frühjahr die Bestockung der Gräser gefördert werden.

Bei einer Wiesenerneuerung ist beim Einsatz eines Totalherbizids immer eine Sonderbewilligung notwendig. In den meisten Neuansaaten besitzt der Klee noch nicht drei echte Blätter. Mit Samenblackenbehandlungen muss dort noch ein bis zwei Wochen zugewartet werden. Aus Wurzelstücken gewachsene Blacken können gut aus der noch lockeren Erde gezogen werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE