Mittwoch, 29. September 2021
02.06.2021 18:42
Futterbau

Kalium schützt Mais vor Dürrestress

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sum

Die Stickstoffdüngung sorgt für einen hohen Ölgehalt im Raps. Doch wer es übertreibt, erreicht das Gegenteil.

Für eine ausgewogene Düngung müssen diverse Faktoren berücksichtigt werden: der Nährstoffbedarf der Pflanzen, die Verfügbarkeit der Nährstoffe und ihr Verhalten im Boden, Ernterückstände oder die Wirtschaftlichkeit der Kultur. Diese Faktoren werden in den «Grundlagen für die Düngung landwirtschaftlicher Kulturen in der Schweiz» (Grud) für Grünland und Ackerkulturen unter Bio- und ÖLN-Bedingungen berücksichtigt.

Die 2017 veröffentlichten Grud von Agroscope liefern auch wichtige Hintergrundinfos – etwa zum Einfluss der Düngung auf die Produktqualität oder die Krankheitsanfälligkeit. So erhöht die Düngung mit Stickstoff (N) zum richtigen Zeitpunkt den Kornertrag beim Getreide und den Proteingehalt der Körner.

Beim Raps wiederum nimmt der Ölertrag nur bis zu einer optimalen N-Düngung zu, die unter der optimalen Düngermenge für den Kornertrag liegt. Und beim Mais haben gut mit Kalium (K) versorgte Pflanzen einen ökonomischeren Wasserverbrauch. Dies hat positive Auswirkungen auf ihre Dürre- und Kälteresistenz. K erhöht im Mais zudem die Standfestigkeit sowie die Widerstandskraft.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Durch die Fernbeobachtung mit Drohnen können viel mehr Bäume in kurzer Zeit gemessen werden als mit den klassischen physiologischen Messungen am Boden. - WSL Forschende der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald,…

Pflanzen

Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) berichtete, setzten die Kantone Bern, Waadt und Luzern jeweils mehr als 1 Milliarde Franken um. - Otto Graf Der Produktionswert des Primärsektors in der…

Pflanzen

zvg Letztes Jahr wurde der Produktionswert im Primärsektor der Schweizer Forstwirtschaft gegenüber dem Vorjahr um 0,5 Prozent auf 12,6 Milliarden gesteigert. Die Forstwirtschaftliche Gesamtrechnung (FGR) gibt darüber Auskunft, wie viel…

Pflanzen

Die Waldfläche wächst derzeit vor allem in den Alpen. - Simon Speich Der Mittelpunkt des Schweizer Waldes liegt an einem neuen Ort: Zwischen den Jahren 2009 und 2017 verschob er…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE