22.12.2015 07:34
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Mais
Körnermais: Tiefe Mykotoxin-Belastung
Die Belastung mit dem Pilzgiftstoff Mykotoxin ist in der Körnermais-Ernte 2015 tief. Eine Ausnahme besteht bei Fumonisinen, die in fast allen Proben festgestellt wurden.

Von 37 analysierten Körnermais-Proben wiesen 51 Prozent keine oder eine Belastung unter der Nachweisgrenze mit dem Mykotoxin Deoxynivalenol (DON) auf, wie Swiss Granum mitteilt. Nur 6 Prozent der Proben wiesen einen Gehalt von über 1 mg DON/kg auf. Auch beim Mykotoxin Zearalenon (ZEA) lagen die Werte tief. Gemäss Swiss Granum ist die gute Situation Folge des trockenen und heissen Wetters in diesem Jahr.

Allerdings wurden in fast jeder Probe Fumonisine (FUM) festgestellt. Diese kommen häufig bei trockenem und heissem Wetter vor. Laut Swiss Granum ist aufgrund der FUM-Belastung bei Körnermais, der für Ergänzungs- und Alleinfuttermittel eingesetzt wird, Aufmerksamkeit angebracht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE