Sonntag, 19. September 2021
21.10.2011 10:04
Genf

Bauern demonstrieren gegen Patentierung von Pflanzen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Rund 100 Personen haben in Genf gegen die Patentierung von Pflanzen demonstriert. Vor dem Sitz des Internationalen Verbandes zum Schutz von Pflanzenzüchtungen (UPOV) forderten sie ein Recht für Bauern, Pflanzen frei zu reproduzieren und Saatgut auszutauschen.

Dieses Recht der Bauern müsse sofort anerkannt werden. Dies sei das einzige Mittel, um zu verhindern, dass multinationale Firmen die gesamte Lebensmittelkette privatisierten, schrieben die Bauerngewerkschaft Uniterre und die internationale Organisation Via Campesina zu der Kundgebung vom Donnerstag.

Der Verband UPOV wurde durch das Internationale Übereinkommen zum Schutz von Pflanzenzüchtungen begründet; das Übereinkommen wurde 1961 in Paris beschlossen. Der 50. Geburtstag des Verbandes war Anlass für die Protestaktion.

Mehr zum Thema
Pflanzenschutz

Den günstigsten Alkoholgenuss in der EU bietet laut Eurostat Ungarn. - zvg Alkohol ist in der Europäischen Union nirgendwo so teuer wie in Finnland. Dort lag der durchschnittliche Preis für…

Pflanzenschutz

Die Syngenta Group ist ein internationaler Anbieter für Agrartechnologie, insbesondere Saatgut und Pflanzenschutzmittel, mit Hauptsitz in Basel sowie weiteren Standorten in Chicago, Tel Aviv und Shanghai. - Syngenta Die Kälte…

Pflanzenschutz

Unkraut gezielt bekämpfen: Premosys hat einen Sensor entwickelt, mit dem sich unerwünschte Wildkräuter von Kulturpflanzen unterscheiden lassen. So können chemische Pflanzenschutzmittel deutlich sparsamer eingesetzt werden. - Premosys Das Unternehmen Premosys…

Pflanzenschutz

Bayer betont, Roundup sei bei sachgemässer Verwendung sicher. - zvg Bayer setzt im Milliardenstreit über den Unkrautvernichter Glyphosat in den USA auf eine höchstrichterliche Entscheidung, um eine Wende herbeizuführen. Der…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE