Samstag, 5. Dezember 2020
23.10.2020 08:28
Forschung

Bienen im Forschungs-Flug

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Am Agroscope-Standort Reckenholz laufen Forschungen zur Gesundheit von Bienen. Dies im Rahmen des Projektes «PoshBee».

Das EU-Horizon-2020-Projekt PoshBee (Pan-european assessment, monitoring, and mitigation of Stressors on the Health of Bees) will von 2019 bis 2023 wissenschaftliche Grundlagen für effiziente Massnahmen zum Bienenschutz erarbeiten und umsetzen, wie Agroscope mitteilt. Am Agroscope-Standort Reckenholz arbeitet man mit Honigbienen, Erdhummeln und insbesondere mit solitären Mauerbienen.

Im Zentrum stehen dabei Stressfaktoren wie der Einfluss von Pflanzenschutzmitteln, unterschiedlicher Nahrungs- und Habitatsqualität oder von Krankheiten. Auch besteht das Ziel, mehr über das Zusammenspiel von Stressfaktoren herauszufinden.

Angeschaut werden mögliche Effekte auf die Sterblichkeit von Bienen in allen Lebensstadien, auf den Fortpflanzungserfolg und die Fitness der Bienen, auf ihre Orientierungsfähigkeit und Bestäubungsleistung, wie es weiter heisst.

Ziel ist es, herauszufinden, welche praxistauglichen Massnahmen die Bienen gesund erhalten. Am Projekt sind 42 Partner aus ganz Europa beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE