Sonntag, 23. Januar 2022
16.11.2021 06:00
Pflanzenschutz

Demeter verbietet Insektizid Spinosad

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Ab Anfang 2022 ist die Nutzung des Insektizids Spinosad für Schweizer Demeter-Produzenten untersagt. Dies wurde von der Kommission für Richtlinienfragen beschlossen.

Bei Demeter Schweiz sei der Spinosad-Einsatz bereits in den letzten Jahren stark eingeschränkt worden, heisst es in einer Mitteilung. Es habe sich in der Praxis gezeigt, dass das Mittel in Notsituationen angewendet worden sei, um Kulturen zu retten. Die Kommission für Richtlinienfragen von Demeter hat nun entschieden, dass das Mittel gar nicht mehr eingesetzt werden darf.

Spinosad ist ein Kontaktgift. Insekten, die damit in Berührung kommen, sterben. Spinosad wird gegen verschiedene Arten der Fruchtfliegen und verschiedene Arten von Raupen eingesetzt wird, heisst es in der Mitteilung weiter. Auch der Kartoffelkäfer wird damit bekämpft

In der konventionellen Landwirtschaft ist Spinosad ein zugelassenes Mittel. Für Bio-Betriebe gilt die Betriebsmittelliste vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL. Diese besagt, dass Spinosad nur eingesetzt werden darf, wenn keine Blüten in der Kultur sind, damit Nützlinge weniger geschädigt werden.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Herney Gómez Mit Spezialkameras ausgestattete Drohnen sind laut Agroline vor allem für unüberschaubare Kulturen ein grosser Vorteil, da das punktgenaue Überfliegen der zuvor erfassten Parzellen einen schnellen und präzisen Überblick…

Pflanzen

Aufgrund der schwierigen Bedingungen im Jahr 2021 ist Schweizer Zucker mit dem Resultat zufrieden.  - Rübenring Die Durchschnittserträge bei den Schweizer Rüben liegen bei 66t/ha. Das ist deutlich unter dem…

Pflanzen

Nassreisfeld mit seltenen Pflanzenarten und Kreuzkröten im aargauischen Mühlau. - Yvonne Fabian/Agroscope Nassreisanbau ist nur für wenige Schweizer Produzentinnen und Produzenten eine Option. Gewinner der temporär gefluteten Flächen ist vor…

Pflanzen

Gesamtschweizerisch wurden dieses Jahr nur 77’073 Tonnen Raps geerntet – rund 12 Prozent weniger als im Vorjahr und eine Differenz von rund 30’000 Tonnen auf die zugesicherte Abnahmemenge. - Biofarm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE