Sonntag, 14. August 2022
02.06.2022 08:55
Pflanzenschutz

EU-Agentur: Glyphosat nicht krebserregend

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz

Der Ausschuss für Risikobewertung (RAC) der Europäische Chemikalienagentur (ECHA) bewertet Glyphosat weiterhin als nicht krebserregend und beruft sich dabei auf eine umfassende Überprüfung wissenschaftlicher Erkenntnisse

Der Ausschuss bewertete die gefährlichen Eigenschaften von Glyphosat anhand der Verordnungskriterien zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung.

Bei ihrer Meinungsbildung berücksichtigten die Experten eine umfangreiche Menge an wissenschaftlichen Daten und viele hundert Kommentare, die sie während der Konsultationen erhalten hatten, wird betont. Die neue Stellungnahme des RAC stehe im Einklang mit dem Vorschlag der vier Mitgliedstaaten Schweden, Frankreich, Ungarn und Niederlande, die derzeit Glyphosat bewerten, sowie mit der Stellungnahme des RAC von 2017.

Das Gutachten wird auf der Website der ECHA veröffentlicht und bis Mitte August an die Europäische Kommission und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) übermittelt. Die EFSA soll ihre Risikobewertung von Glyphosat im Juli 2023 vorlegen.

Die Europäische Kommission wird die Schlussfolgerungen der EFSA und den von Schweden, Frankreich, Ungarn und den Niederlanden erstellten neuen Bewertungsbericht analysieren und anschliessend den Mitgliedstaaten einen Bericht und einen Verordnungsentwurf darüber vorlegen, ob die Zulassung von Glyphosat verlängert werden kann oder nicht.

Die bestehenden Einstufungen für Glyphosat als eine Substanz, die schwere Augenschäden verursacht und für Wasserorganismen toxisch mit lang anhaltender Wirkung ist, sollen laut ECHA beibehalten werden.

Mehr zum Thema
Pflanzen

zvg Bei Winterkulturen, welche 2023 für den Herbizidverzicht angemeldet werden sollen, müssen laut der Liebegg die Richtlinien bereits ab der Ernte der Vorkultur eingehalten werden.  Ein Beispiel: Im Jahr 2022…

Pflanzen

Bei den Wirkstoffen gab es auf den 1. Juli Änderungen. - zVg Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat die Liste der genehmigten Wirkstoffe für Pflanzenschutzmittel aktualisiert. Das neu…

Pflanzen

Eine Gefahr sehen die Forscher in der Verringerung der genetischen Vielfalt von Pflanzen und Tieren, wenn sich diese an die chemische Belastung anpassen. - Agroscope Viele hochproblematische Chemikalien verschmutzen die…

Pflanzen

Glyphosat wird ausschliesslich über die grünen Pflanzenteile aufgenommen, mit dem Saftstrom in der Pflanze verteilt und wirkt auf die Chloroplastenbildung in den Pflanzenzellen. Der Wirkstoff dringt innerhalb von einer Stunde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE