Sonntag, 29. Januar 2023
30.11.2022 14:40
Pflanzenschutz

EU: Kritik zu Pflanzenschutzmittel-Zulassung

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Fast 30 Prozent der Pflanzenschutzmittel-Zulassungen in der EU sind nach Foodwatch-Recherchen im vergangenen Jahrzehnt ohne erneute Risikoüberprüfung verlängert worden. 135 der 455 in der EU zugelassenen Mittel seien betroffen.

Das ergab eine Auswertung der EU-Pestizid-Datenbank, wie die Konsumentenorganisation mitteilte. Die Genehmigungen werden demnach zum Teil seit vielen Jahren immer wieder über das ursprüngliche Ablaufdatum der Zulassung hinaus verlängert – ohne, dass die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) eine neue Sicherheitsbewertung vorgenommen hat.

«Das EU-Pestizid-Zulassungssystem hat so viele Schwachstellen, dass eine Reform dringend notwendig ist», sagte Lars Neumeister von Foodwatch. Der deutsche Agrarminister Cem Özdemir müsse sich hierfür in Brüssel einsetzen.

Konkret fordert die Organisation höhere Zulassungsgebühren für die Pflanzenschutzmittelhersteller, damit die EU-Behörden ausreichend finanzielle Mittel für die Risikobewertungen zur Verfügung haben. Zudem sollten alle Pflanzenschutzmittel, deren Genehmigungen ohne erneute Efsa-Überprüfung verlängert wurden, sofort vom Markt genommen werden.

Ein Wirkstoff, der in einem Pflanzenschutzmittel in der EU eingesetzt werden soll, muss von der Europäischen Kommission genehmigt werden. Die Genehmigung ist in der Regel zehn Jahre lang gültig. Im Anschluss können die Hersteller eine Verlängerung beantragen, wobei Daten einbezogen werden müssen. In Zweifelsfällen kann eine Zulassung aber auch befristet verlängert werden, bis eine neue Verlängerung abschliessend geprüft wurde.

Mehr zum Thema
Pflanzen

Urban Dörig ist seit 2009 Pächter der Domäne St. Katharinental TG. Sie war ein ehemaliger Klosterbetrieb.zvg Urs Dörig bewirtschaftet den Pachtbetrieb Staatsdomäne St. Katharinental in Diessenhofen TG. Im Interview erklärt, weshalb…

Pflanzen

RitaE 2021 betrug die landwirtschaftliche Nutzfläche in der Schweiz insgesamt 1'042'053 Hektaren. Welche Kulturen unser Land prägen, gibt es in der Grafik. Fast 60% der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Schweiz sind…

Pflanzen

Das Punktesystem Biodiversität muss von allen Landwirten, welche IP-Suisse-Labelprodukte produzieren, erfüllt werden. Die geforderte Gesamtpunktzahl beträgt 15 Punkte.zvg Die Produzentenorganisation will die Biodiversität weiter stärken. Das Punktesystem wird überarbeitet. Die…

Pflanzen

Die lilablühenden Phaceliapflanzen fallen besonders ins Auge.zvg Vergangenen Herbst zeigten sich viele Felder im Thurgau mit grossgewachsenen und dichten Beständen, die in vielen Farben blühten. Die Gründüngungen entwickelten sich in…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE