Samstag, 31. Juli 2021
07.07.2020 15:00
USA

Glyphosat: Bayer vor Rückschlag?

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: awp

Bayer steht vor einem möglichen Rückschlag bei einem Teil seines milliardenschweren Glyphosat-Vergleichspakets in den USA. Die Aktien verloren am Dienstag mehr als fünf Prozent, nachdem ein US-Bezirksrichter Zweifel an dem Vergleichsvorschlag für den Umgang mit künftigen Klagen äusserte.

Das Gericht sei skeptisch hinsichtlich der Angemessenheit und Fairness des vorgeschlagenen Vergleichs und sei vorläufig geneigt, den Antrag abzulehnen, erklärte der zuständige Richter Vince Chhabria am Montag. Bayer teilte mit, der Konzern nehme die Bedenken ernst und werde diese bei einer vorläufigen Anhörung am 24. Juli adressieren.

Der Leverkusener Agrarchemie- und Pharmakonzern hatte Ende Juni bekannt gegeben, sich im Rechtsstreit wegen des angeblich krebserregenden Unkrautvernichters Glyphosat in den USA mit einem Grossteil der Kläger geeinigt zu haben. Für den Vergleich und mögliche künftige Fälle werden bis zu 10,9 Milliarden Dollar fällig.

Der Vereinbarung für mögliche künftige Fälle muss noch der US-Bezirksrichter zustimmen. Im Rahmen dieser Vereinbarung soll ein unabhängiges Wissenschaftsgremium eingerichtet werden, das entscheiden soll, ob der glyphosthaltige Unkrautvernichter Roundup Lymphdrüsenkrebs verursacht.

Mehr zum Thema
Pflanzenschutz

Zwetschgen gehören zu den Hauptwirtspflanzen des Nordamerikanischen Pflaumenrüsslers und richten in Steinobstanlagen grosse Schäden an.  - zvg Rund 4,5 Hektaren Steinobstanlagen im Kanton Bern wurden zwischen Anfang Juni und Anfang…

Pflanzenschutz

Die Strategie im Gartenbau wird Bayer zufolge durch die eigenen, führenden Genetik-, Pflanzenschutz- und Digitalkompetenzen getragen. - zvg Die Bayer AG hat Portfolio-Innovationen und eine angepasste Geschäftsstrategie für den Gartenbau…

Pflanzenschutz

Die Samuraiwespe stammt ebenfalls aus Asien, da die Marmorierte Baumwanze in Europa keine natürlichen Fressfeinde hat - wikimedia Die italienische Regierung will die Marmorierte Baumwanze mit der sogenannten Samuraiwespe bekämpfen…

Pflanzenschutz

Nach Einschätzung der Richter zeigen wissenschaftliche Erkenntnisse, dass die Wirkstoffe schädliche Auswirkungen auf Bienen und andere bestäubende Insekten haben. - Bayer crop science In Frankreich ist das Neonikotinoidverbot höchstrichterlich bestätigt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE