28.08.2019 19:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Frankreich
Kein Pestizid-Verbot in Gemeinde
In Frankreich ist ein Bürgermeister mit dem Versuch gescheitert, den Einsatz von Pestiziden in Teilen seiner Gemeinde zu verbieten. Das Verwaltungsgericht in Rennes hob die im Mai für die 600-Einwohner-Gemeinde Langouët im Nordwesten Frankreichs erlassene Verordnung am Dienstag wieder auf.

Bürgermeister seien nicht befugt, den Einsatz von Pestiziden zu regulieren, hiess es in dem Urteil.

Der parteilose Bürgermeister Daniel Cueff hatte das Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln in einer Entfernung von weniger als 150 Metern von Grundstücken mit Wohnhäusern verboten. Die Präfektur hatte dagegen geklagt, da sie den Bürgermeister für nicht zuständig erachtete.

Landesweit haben rund 20 Gemeinden den Einsatz von Pestiziden untersagt oder eingeschränkt. Staatschef Emmanuel Macron stellte sich am Freitag zwar hinter die Rechtsauffassung der Präfektur. Zugleich bekundete er Sympathien für die «Intentionen» des Bürgermeisters und kündigte Gesetzesänderungen an.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE