Dienstag, 27. September 2022
31.07.2013 08:31
UNO

Tote Kinder – FAO fordert Verbot hochgiftiger Pestizide

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda/afp

Nach dem Tod von 23 Kindern in Indien durch vergiftetes Schulessen hat die Welternährungsorganisation (FAO) ein Verbot hochgefährlicher Pestizide in Entwicklungsländern gefordert. Die Tragödie in Indien mache die Dringlichkeit deutlich, «hochgiftige Pestizide in Entwicklungsländern vom Markt zu nehmen», erklärte die FAO am Dienstag.

Für den Tod der Kinder wird das Insektenvernichtungsmittel Monocrotophos verantwortlich gemacht, das im Bratöl des Schulessens entdeckt wurde. Monocrotophos werde von der FAO und der Weltgesundheitsorganisation als «besonders gefährlich» eingestuft, rief die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen in Erinnerung.  

Sie kritisierte, dass derartige Substanzen vor allem bei Kleinbauern immer noch vertrieben würden. Sie seien für die Gesundheit des Menschen und für die Umwelt «hochgiftig». In vielen Teilen der Welt, darunter in der EU, den USA, Australien, China und vielen afrikanischen, asiatischen und lateinamerikanischen Ländern sei das Gift bereits verboten. 

Die FAO empfahl daher den Regierungen von Entwicklungsländern, «möglichst schnell» derartige hochgiftige Pestizide vom Markt zu nehmen. Sie hob hervor, dass es nicht-chemische und weniger giftige Ersatzstoffe gebe.

Mehr zum Thema
Pflanzenschutz

Bevor die Genehmigung erteilt werde, müsse nachgewiesen werden, dass der Einsatz sicher sei und keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen, Tieren oder auf andere Nichtzielorganismen habe. zvg Die…

Pflanzenschutz

Laut dem Generaldirektor entfallen bei der Düngemittelproduktion 90 % der variablen Produktionskosten auf Gas. agrarfoto.com Mit Blick auf den drastischen Anstieg der Gaspreise hat der Europäische Düngemittelverband (Fertilizers Europe) Unterstützung durch…

Pflanzenschutz

Laut Bundesregierung belegen zahlreiche Studien, dass durch eine konservierende Bodenbearbeitung in Verbindung mit Mulchsaat die Biomasse im Vergleich zur wendenden Variante signifikant steigt. Markus Hochstrasser Mulchverfahren im Ackerbau sind bei…

Pflanzenschutz

Die Syngenta Group ist ein internationaler Anbieter für Agrartechnologie, insbesondere Saatgut und Pflanzenschutzmittel, mit Hauptsitz in Basel sowie weiteren Standorten in Chicago, Tel Aviv und Shanghai. - Syngenta Die globale…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE