Donnerstag, 4. März 2021
11.12.2020 06:46
Bird life

Schweiz tut zu wenig

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die Ziele der schweizerischen Biodiversitätsstrategie und der weltweiten Biodiversitätskonvention müssen bis Ende 2020 erreicht sein. BirdLife Schweiz zieht Bilanz.

Gesamthaft sei die Schweiz nur bei einem einzigen Ziel der Biodiversitätsstrategie auf Kurs, und zwar bei der biologischen Vielfalt des Waldes, schreibt Bird Life Schweiz in einer Mitteilung. Dies zeige eine neue Studie von Bird Life Schweiz. Bei den anderen Zielen finde man bei etwa einem Drittel etwas Fortschritte, bei einem Drittel keine Fortschritte und bei einem weiteren Drittel sogar Entwicklungen in die entgegengesetzte Richtung des Ziels.

Auch bei der Erreichung der weltweiten Biodiversitätsziele (Aichi-Ziele) sei die Schweiz nur bei einem Fünftel auf Kurs. Bei 35 Prozent der Ziele gab es gar keine Fortschritte, schreibt Bird Life. Die Schweiz tue viel zu wenig für ihre biologische Vielfalt. Immerhin habe der Bundesrat den Handlungsbedarf bestätigt und einen Gegenvorschlag zur kürzlich eingereichten Biodiversitätsinitiative angekündigt

2 Responses

  1. Bird Life sind die Ultras der Umweltorganisationen. Sie werden nie zufrieden sein mit unseren Massnahmen. In den letzten Jahren haben bestimmte Vögel enorm zugenommen (Falken, Milane, Störche, Neuntöter ja sogar Schnepfen und viele mehr) Dies wird jedoch nicht kommuniziert, da sonst die Leute weniger Spenden werden. Bird Life sollte sich weniger mit PR gegen die Landwirtschaft befassen und eher das Gespräch mit uns suchen.

    1. Was fehlt sind artenreiche Blumenwiesen mit Insektenvielfalt, Hochstammobstbäume, Kleinstrukturen und Hecken im Mitteland. Das gab es noch vor 70 Jahren. Anspruchsvolle Arten wie Feldlerchen, Gartenrotschwanz, Wiedehopfe und Grauammern sind im Mittelland praktisch ausgestorben. Wir treiben Raubbau an den natürlichen Ressourcen bis zur Erschöpfung und schlussendlich an uns selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE